Waschmaschine brennt in Wohnhaus

Mittwoch, den 17. Dezember 2014 um 23:29 Uhr Verfasst von  Matthias Böhl
Diesen Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Die Feuerwehr hatte die Waschmaschine und den Trockner schnell abgelöscht und aus dem Haus geholt. Die Feuerwehr hatte die Waschmaschine und den Trockner schnell abgelöscht und aus dem Haus geholt. Fotos: Matthias Böhl

LATZBRUCH. Glimpflich endete ein Brand am Mittwochabend gegen 20.45 Uhr in einem Wohnhaus am Latzbruch 1. Die Feuerwehr aus Bad Berleburg war wegen Rauchentwicklung und Brandgeruch einer Waschmaschine alarmiert worden.

Beim Eintreffen war das gesamte Badezimmer im ersten Obergeschoss stark verqualmt. Aufgrund dieser Lage entschieden sich die Kameraden das Einsatzstichwort auf "Feuer 4" zu erhöhen.

Unter schwerem Atemschutz gingen die Kameraden in das Badezimmer vor und begannen den Löschangriff. Kurze Zeit später brachten sie die verbrannte Waschmaschine aus dem Wohnhaus. Anschließend wurde eine Nachkontrolle mit der Wärmebildkamera durchgeführt, ob sich Hitze in den Wänden entwickelt hatte. Nachdem dies glücklicherweise nicht der Fall war, konnten die nachalarmierten Kräfte, darunter auch der zwischenzeitlich eingetroffene DRK Rettungsdienst aus Bad Berleburg, ihren Einsatz abbrechen.

Anschließend lüfteten die Kameraden des Bad Berleburger HLF das Wohnhaus mit einem Hochleistungslüfter und brachten noch einen in Mitleidenschaft gezogenen Wäschetrockner ins Freie. Als Brandursache gehen Polizei und Feuerwehr von einem technischen Defekt der Waschmaschine aus.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet und die Bewohner kehrten in ihr Haus zurück.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 18. Dezember 2014 um 09:53 Uhr