Ausbildung bei Weidemann erfolgreich absolviert

Montag, den 29. August 2016 um 17:39 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Die beiden Weidemann-Geschäftsführer Klaus Pohl und Bernd Apfelbeck (links) gratulieren zusammen mit den Ausbildern und dem Betriebsrat den Auszubildenden des Jahrgangs 2016 zu ihrer erfolgreich bestandenen Prüfung. Die beiden Weidemann-Geschäftsführer Klaus Pohl und Bernd Apfelbeck (links) gratulieren zusammen mit den Ausbildern und dem Betriebsrat den Auszubildenden des Jahrgangs 2016 zu ihrer erfolgreich bestandenen Prüfung. Foto: Weidemann

KORBACH. Das THW in der Kreisstadt setzt bei schweren Arbeiten auf einen Radlader von Weidemann - zuletzt bei einem Unwettereinsatz im Juli im Kasseler Hauptbahnhof. Auch heimische Landwirte nutzen die bewährten und zumeist roten Rad- oder Teleskoplader auf ihren Höfen. Damit die Geräte der Firma Weidemann auch künftigen Anforderungen entsprechen, bildet das Unternehmen seinen eigenen Nachwuchs aus - mit Erfolg.

Mit einer feierlichen Übergabe der Ausbildungszeugnisse honorierten die Weidemann-Geschäftsführung und die Ausbilder die guten Ergebnisse bei den Prüfungen des aktuellen Ausbildungsjahrgangs. "Die Ausbildung ist für uns ein wichtiges Thema, da wir uns für die unterschiedlichen Positionen und Bereiche im Unternehmen die jungen Kollegen gezielt qualifizieren können," sagte der kaufmännische Geschäftsführer Bernd Apfelbeck an die Absolventen gerichtet: "Jetzt habt Ihr Euch das Rüstzeug für Eure persönliche Zukunft geschaffen. Wie es auch immer weiter geht - eine solch gute Grundlage ist die Basis für alles, was im Leben kommen möge".

Der technische Geschäftsführer Klaus Pohl äußerte seine Freude über einen neuen Ausbildungsberuf in seinem Bereich: "Den Verfahrenstechniker für Beschichtungstechnik haben wir zum ersten Mal ausgebildet. Ein seltenes Berufsbild, das in unserer modernen Pulverbeschichtungs- und Lackieranlage zum Einsatz kommt. Um hier arbeiten zu können, sind spezielle Kenntnisse und Fertigkeiten erforderlich". Darüber hinaus sehe man es sehr positiv, dass das Unternehmen alle Absolventen weiterbeschäftigen könne. Zwei der nun fertig Ausgebildeten würden zum Studium gehen, aber weiterhin von Weidemann begleitet.  

Die Weidemann-Ausbildungsabsolventen und ihre Berufe sind:

  • Phillip-Alexander Figge (Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik) – er wird Mitarbeiter in der Pulverbeschichtungs- und Lackieranlage
  • Elizabeth Dowling (Kauffrau im Groß- und Außenhandel) - sie erzielte das beste Prüfungsergebnis aller Azubis, ihr wird im Anschluss ein duales Studium von Weidemann ermöglicht
  • Steffen Grosche (Fertigungsmechaniker) - er wird Mitarbeiter in der Vormontage
  • Julia Steuber (Industriekauffrau) - sie erzielte das beste Prüfungsergebnis der Industriekaufleute und wird Mitarbeiterin in der Personalabteilung. Im Oktober beginnt sie ein Vollzeitstudium, wird aber als Werkstudentin zeitweise bei Weidemann tätig sein
  • Florian Fingerhut (Fertigungsmechaniker) - er hat das beste Prüfungsergebnis der Fertigungsmechaniker erhalten und wird Mitarbeiter in der Montagelinie 2
  • Maren Kurpiers (Industriekauffrau) - sie wird Mitarbeiterin in der Logistik
  • Steven Regenbogen (Industriekaufmann) - er wird Mitarbeiter in der Arbeitsvorbereitung

Weitere Informationen zum Unternehmen und den Produkten unter weidemann.de

Weidemann nimmt teil an der Veranstaltung Nightwork am kommenden Freitag, 2. September. Für weitere Informationen bitte hier klicken.

Zuletzt geändert am Montag, den 29. August 2016 um 23:35 Uhr