THW Wolfhagen erhält neues Frontfahrzeug

Mittwoch, den 18. März 2015 um 06:17 Uhr Verfasst von  Felix Dittmar, THW Wolfhagen
Diesen Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Das THW Wolfhagen hat ein neues Zugtruppfahrzeug bekommen. Das THW Wolfhagen hat ein neues Zugtruppfahrzeug bekommen. Fotos: Felix Dittmar, THW Wolfhagen

WOLFHAGEN. Das Technische Hilfswerk (THW) Wolfhagen freut sich über ein neues Einsatzfahrzeug. Der neue Renault Master ist durch seine Ausstattung auch für tagelange Einsätze bestens gerüstet.

Der in Wietmarschen hinter Osnabrück an der niederländischen Grenze abgeholte Renault Master verfügt über 150 PS. Das alte Zugtruppfahrzeug, ein Ford Transit aus dem Jahr 1997, musste altersbedingt ersetzt werden. Seit 2013 zeigte der 75 PS starke Diesel bei mehreren Hochwassereinsätzen wie in Dresden immer mehr Schwäche.

Im vergangenen Jahr wurde der THW-Ortsverband Wolfhagen auf die Liste zur Vergabe eines neuen Zugtrupps gesetzt. Nach Auslieferung wurde der Neunsitzer speziell für die Anforderungen des THW umgebaut. Ortsbeauftragter Marcel Labinska und Zugführer Marcel Wiegand, die das Fahrzeug besetzen, holten den Master zusammen mit Schirrmeister Jano Regelin am vergangenen Wochenende ab. Sie freuen sich über die technische Ausstattung, welche die Arbeit im Fahrzeug bei tagelangen Einsätzen erleichtern und komfortabler machen wird.

Hintergrund
Die vom Bund beschafften Fahrzeuge werden von der Firma WAS - Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH - aufwendig umgebaut, bevor sie den Ortsverbänden übergeben werden. Beklebung, Staufächer, Blaulicht oder das integrierte Funkgerät machen aus den werksneuen Fahrzeugen erst richtige Einsatzfahrzeuge. WAS baut Fahrzeuge von klein bis groß für zahlreiche Organisationen wie die Feuerwehr, die Rettungsdienste, der Polizei oder der Bundeswehr um. Das erhaltene Fahrzeug ist für den Zugtrupp des THW Wolfhagen bestimmt und ist mit dem Einsatzleitwagen (ELW) der Feuerwehr zu vergleichen.


Link:
THW Wolfhagen

Anzeige:

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 18. März 2015 um 19:10 Uhr