Sonne blendet: Unfall - Helikopter

Samstag, den 24. April 2010 um 10:54 Uhr Verfasst von  Dennis Schmidt
Diesen Artikel bewerten
(0 Stimmen)

TWISTE. Nach einem Zusammenstoß ist eine Autofahrerin (37) mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden. Die 37-Jährige aus einem Volkmarser Stadtteil war am Samstagmorgen gegen 7 Uhr von Braunsen kommend auf der Kreisstraße 8 in Richtung Twiste unterwegs. An der Einmündung zur Landesstraße 3118 wollte die Frau mit ihrem Subaru Legacy nach rechts abbegen. Dabei übersah sie wegen tief stehender Sonne einen von links aus Richtung Elleringhausen kommenden Golf Kombi, den ein 56-jähriger Bad Arolser steuerte.

Beide Autos stießen in der Einmündung zusammen, die 37-Jährige zog sich dabei schwere Rückenverletzungen zu und wurde im Auto eingeklemmt. Der Golffahrer blieb unverletzt. Die Besatzung eines Rettungswagens und der Bad Arolser Notarzt versorgten die Frau in ihrem Auto, forderten die Feuerwehr mit hydraulischem Gerät und den Kasseler Rettungshubschrauber Christoph 7 an.

Lebensgefahr besteht nicht
Während die Brandschützer aus Twiste und Bad Arolsen die Rettungsschere vornahmen und die Arolser Rettungskräfte die Frau weiter versorgten und für einen Transport per Hubschrauber vorbereiteten, ging die Maschine auf der Landesstraße nieder. Die Crew flog die Frau wenig später in die Städtischen Kliniken nach Kassel. Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht.

Während der Rettungs-, Bergungs- und Aufräumarbeiten blieb die Unfallstelle in allen Richtungen voll gesperrt. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich laut Polizei auf insgesamt 10.000 Euro. Zwei Hunde, die im Auto der Volkmarserin gesessen hatten, überstanden den Unfall unversehrt.

 

Zuletzt geändert am Dienstag, den 18. Oktober 2011 um 11:07 Uhr