Rentner löst Unfall aus und wird schwer verletzt

Sonntag, den 24. März 2013 um 18:44 Uhr Verfasst von  Bernd Schünemann/HNA
Diesen Artikel bewerten
(20 Stimmen)

SCHMILLINGHAUSEN. Ein älterer Autofahrer aus Bad Arolsen ist bei einem von ihm verursachten Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Ein Ehepaar, dessen Wagen mit dem des Verursachers zusammenstieß, kam mit leichten Verletzungen davon. Der Gesamtschaden beträgt mehr als 30.000 Euro.

Wie die Polizei berichtete, wollte der Mann mit seinem Golf aus Schmillinghausen kommend auf die Bundesstraße 252 in Richtung Bad Arolsen einbiegen. Dabei übersah der Mann am frühen Sonntagnachmittag einen Audi, der unterwegs in Richtung Autobahn war. Der Audifahrer aus Gelsenkirchen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Mit der Frontpartie erfasste der Audi den Golf am vorderen Kotflügel. Dabei hätte der Unfall deutlich schlimmere Folgen haben können, sagte ein Polizist an der Unfallstelle: Wäre der Golf in Höhe der Fahrertür getroffen worden, wäre der Zusammenstoß für den allein im Wagen befindlichen Fahrer gravierender ausgegangen.

Der Audi Kombi rutschte nach dem Aufprall nach links von der Bundesstraße. Der Wagen blieb am Rande einer Weide in einem Stacheldrahtzaun stehen. Der Bad Arolser Senior wurde ins Bad Arolser Krankenhaus eingeliefert. Dorthin brachten Rettungswagen auch das Ehepaar aus Gelsenkirchen. Die Eheleute wurden ambulant behandelt. Sie befanden sich auf der Heimfahrt aus einem Urlaub.

Das Paar war mit zwei Schäferhunden unterwegs. Die Tiere wurden durch den Unfall erschreckt, aber nicht verletzt. Die Feuerwehr nahm sie zunächst in einem Wagen auf, bevor die Hunde von einem Mitarbeiter des Tierheims Korbach abgeholt wurden.

Weil es zunächst hieß, ein Autoinsasse sei eingeklemmt, wurde die Bad Arolser Feuerwehr alarmiert. Die Insassen brauchten jedoch nicht aus den Autos befreit zu werden. Die Wehrleute sicherten die Unfallstelle ab, banden auslaufendes Öl und räumten das Trümmerfeld auf. Kurzzeitig war die Bundesstraße gesperrt. Der Verkehr konnte aber bald darauf durch Schmillinghausen die Unfallstelle umfahren. Den Sachschaden an den Autos schätzten die Beamten Ort auf mehr als 30.000 Euro. Quelle: HNA

- Werbung - 

Zuletzt geändert am Sonntag, den 24. März 2013 um 21:55 Uhr