Fahranfänger frontal gegen Baum: Eingeklemmt, schwer verletzt / VIDEO

Freitag, den 23. März 2012 um 04:23 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Feuerwehrleute aus Arolsen und Mengeringhausen befreiten den schwer verletzten 18-Jährigen aus dem Fahrzeugwrack. Feuerwehrleute aus Arolsen und Mengeringhausen befreiten den schwer verletzten 18-Jährigen aus dem Fahrzeugwrack. Fotos: pfa

MENGERINGHAUSEN. Ein 18 Jahre alter Fahranfänger ist am frühen Freitagmorgen frontal gegen einen Baum geprallt, schwer verletzt und im Fahrzeugwrack eingeklemmt worden. Feuerwehrleute aus Arolsen und Mengeringhausen befreiten ihn.

Der in Twistetal wohnende 18-Jährige war gegen 3.30 Uhr mit seinem Opel Astra aus Richtung Diemelstadt kommend auf der Bundesstraße 252 in Richtung Korbach unterwegs. Zwischen den Abfahrten Mengeringhäuser Straße und Hagenstraße kam der Wagen aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrspur ab, überfuhr die Gegenspur und den Grünstreifen und prallte nach etwa 30 Metern frontal gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel völlig zerstört und drehte sich um etwa 90 Grad herum.

Der junge Mann wurde beim Aufprall schwer verletzt und kompliziert im Wrack eingeklemmt. Die Leitstelle alarmierte den Arolser Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens sowie die Feuerwehren aus der Kernstadt und aus Mengeringhausen. Etwa 30 Feuerwehrleute rückten aus - sie leuchteten die Unfallstelle aus und sicherten sie ab, fixierten das Unfallauto und nahmen umgehend hydraulische Rettungsgeräte vor. Erst nachdem die Türen auf der Fahrerseite, das Dach und die Rückenlehne des Fahrersitzes sowie die Pedale entfernt waren, war die Befreiung möglich. Mit einem Spineboard hoben die Helfer den Schwerverletzten schließlich aus dem Wrack. Nach weiterer Erstversorgung im Rettungswagen lieferten RTW-Besatzung und Notarzt den jungen Mann ins Arolser Krankenhaus ein.

Offenbar hatte der 18-Jährige trotz seiner schweren Verletzungen noch selbst den Notruf gewählt. Weil er dabei zunächst davon gesprochen hatte, der Unfall sei bei Diemelstadt passiert, alarmierte die Leitstelle zunächst die Feuerwehren aus Rhoden und Wrexen. Wenig später wurde aber die tatsächliche Unfallstelle bekannt, woraufhin die Feuerwehren aus Mengeringhausen und Bad Arolsen alarmiert wurden. Die Bundesstraße blieb während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt, Feuerwehrleute leiteten den Verkehr in Absprache mit der Polizei über Mengeringhausen um. Am Astra entstand Totalschaden. Das 1995 gebaute Fahrzeug hatte laut Polizei noch einen Restwert von 1000 bis 1500 Euro.

Autofahrer umfährt Sperrung
Unverständnis äußerte die Feuerwehr über einen Verkehrsteilnehmer, der aus Richtung Diemelstadt kommend an der Abfahrt Mengeringhäuser Feld zwar von Brandschützern umgeleitet wurde, auch abfuhr, dann aber quasi hinter den Einsatzkräften wieder auf die Bundesstraße in Richtung Korbach auffuhr. Als er dann gemerkt habe, dass es kein Durchkommen gibt, habe er schließlich gewendet und sei der Umleitung gefolgt, sagte Wehrführer Gordon Kalhöfer.


Links:
Feuerwehr Bad Arolsen
Feuerwehr Mengeringhausen

Zuletzt geändert am Freitag, den 01. März 2013 um 23:09 Uhr

Videobeitrag