Maler stürzt ab - Rettungshubschrauber im Einsatz

Freitag, den 30. November 2018 um 09:41 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 29. November ereignete sich ein Arbeitsunfall bei der Firma Essex - ein Maler war vom Gerüst gestürzt und hatte sich dabei lebensgefährlich verletzt. Am 29. November ereignete sich ein Arbeitsunfall bei der Firma Essex - ein Maler war vom Gerüst gestürzt und hatte sich dabei lebensgefährlich verletzt. Symbolbild 112-magazin

BAD AROLSEN. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde am Donnerstag ein 48-jähriger Handwerker in eine Klinik geflogen, nachdem er bei einem Arbeitsunfall auf dem Gelände der Firma Essex vom Gerüst gestürzt war.

Zugetragen hatte sich der Arbeitsunfall um 11.30 Uhr, als der Handwerker am Lackierturm mit Malerarbeiten beschäftigt war. Aus gut drei Meter Höhe stürzte der 48-Jährige aus Sachsen-Anhalt auf die betonierte Platte und schlug dort auf. Dabei wurde der Mann lebensgefährlich am Kopf verletzt. Auch multiple Brüche wurden festgestellt.

Der blaue Rettunghubschrauber landete im Bereich der Firma Almo. Nach der Versorgung durch den Notarzt wurde der Mann vom Rettungteam zum Hubschrauber gebracht - von dort  hob die Maschine gegen 13 Uhr mit dem Verletzten in Richtung Kassel ab. Inzwischen hat das Amt für Arbeitsschutz die Ermittlungen aufgenommen.

Nach Angaben des Pressesprechers der Firma Essex gehört der Maler nicht zur eigenen Belegschaft. (112-magazin)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Freitag, den 30. November 2018 um 13:13 Uhr
Zurück zum Anfang