Drei Arbeiter in Logistikhalle 39 verletzt

Donnerstag, den 30. November 2017 um 15:28 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Diesen Artikel bewerten
(9 Stimmen)
Tauschbatterie Tauschbatterie Foto: 112-magazin

VOLKMARSEN. Bei einem Verladevorgang in Halle 39 der Firma BCube GmbH sind am Donnerstagmorgen drei Mitarbeiter verletzt worden - das Amt für Arbeitsschutz und Sicherheit wurde eingeschaltet.

Über die Leitstelle Waldeck-Frankenberg wurde am Donnerstag um 7.17 Uhr, die Feuerwehr Volkmarsen alarmiert. Wenige Minuten später trafen sowohl Rettungssanitäter, Polizei und die Freiwilligen in der Rudolf-Diesel Straße ein, um auslaufende Batteriesäure zu binden und die Verletzten zu versorgen. Einsatzleiter Torsten Tegethoff und 23 weitere Freiwillige streuten Bindemittel aus und entsorgten den Abfall fachgerecht. Dabei kam auch ein Trupp unter Atemschutz zum Einsatz. Die ebenfalls alarmierten Feuerwehrkräfte aus Bad Arolsen wurden auf der Einsatzfahrt nach Volkmarsen bereits abbestellt, wie Johannes Hänle gegenüber 112-magazin berichten konnte.

Nach Angaben des Betriebsleiters war ein 40-jähriger Staplerfahrer beim Entladen eines Lkws mit seinem Stapler rückwärts gefahren und hatte eine kubikmetergroße Batterie von der Gabel zur Erde fallen lassen. Dabei ergossen sich 11 Liter Säure auf den Boden. Ungeachtet der Gefahr versuchte der Wolfhager den Akkumulator aufzurichten und berührte dabei die Batteriesäure.

Zwei weitere Arbeiter (31 und 32 Jahre alt) aus Diemelstadt und Bad Arolsen atmeten giftige Dämpfe ein und klagten über Kopfschmerzen und Übelkeit. Im Nachgang wurden die Beschäftigten durch die RTW-Besatzungen mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Wie der Betriebsleiter vor Ort gegenüber 112-magazin.de berichtete, waren weder Müdigkeit noch Überarbeitung ursächlich für den Arbeitsunfall, da alle drei Mitarbeiter im Frühschichtbetrieb beschäftigt waren. 

Die Unfallaufnahme wurde durch Beamte der Polizeistation Bad Arolsen geführt.

Anzeige:


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 30. November 2017 um 16:57 Uhr
Weitere in dieser Kategorie:
« Heute: Jagd in Hemmighausen