Gegen Auto geprallt: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Sonntag, den 13. August 2017 um 20:19 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(33 Stimmen)
Beim Zusammenstoß mit einem wendenden Auto erlitt ein 31 Jahre alter Motorradfahrer am Sonntag lebensgefährliche Verletzungen. Beim Zusammenstoß mit einem wendenden Auto erlitt ein 31 Jahre alter Motorradfahrer am Sonntag lebensgefährliche Verletzungen. Fotos: pfa

VASBECK/ADORF. Lebensgefährliche Verletzungen hat am Sonntag ein 31 Jahre alter Motorradfahrer bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 3078 zwischen Adorf und Vasbeck erlitten: Der Biker prallte gegen ein Auto, dessen Fahrer unweit einer Kuppe gewendet hatte. Mit dem Helikopter wurde der Warburger in eine Klinik nach Kassel geflogen.

Nach ersten Informationen befuhren zwei Motorradfahrer aus Warburg am Sonntag gegen 16.45 Uhr die Strecke mit einer Suzuki und einer KTM vom Diemelsee her kommend in Fahrtrichtung Vasbeck. In der Gegenrichtung waren ein 66 Jahre alter Autofahrer und seine 55-jährige Ehefrau aus einem Marsberger Ortsteil mit einem Chrysler PT Cruiser unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen wollte das Ehepaar wenige hundert Meter vor dem Abzweig nach Borntosten wenden, um wieder in Richtung Vasbeck zurückzufahren.

Etwa 100 Meter vor einer Kuppe hielt der 66-Jährige an einem Waldweg an, fuhr rückwärts in diesen hinein, guckte, ob die Straße in beiden Richtungen frei ist und fuhr dann los. In diesem Moment näherten sich von rechts die beiden Motorräder. An vorderer Position fuhr der Mann mit seiner nagelneuen KTM, gefogt von dem zweiten Warburger aus einer neun Jahre alten Suzuki. Während der KTM-Fahrer seine mit ABS ausgestattete Maschine sicher zum Stehen brachte, zog der Suzukifahrer eine etwa 100 Meter lange Blockierspur, fuhr dabei an der KTM vorbei und prallte dann in die Beifahrerseite des bereits losgefahrenen Autos.

Das Motorrad riss bei dem Zusammenstoß auseinander und flog nach rechts in den Straßengraben. Der 31-jährige Kradfahrer zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu und blieb einige Meter weiter ebenfalls im Graben liegen. Der PT Cruiser wurde durch den Anstoß nach links auf die Gegenspur geschleudert und blieb nach gut 15 Metern stark beschädigt liegen. Fahrer und Beifahrerin überstanden den Unfall leicht verletzt und mit Schock. Beide wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Der zweite Motorradfahrer sowie mehrere Ersthelfer kümmerten sich um die Verletzten und setzten den Notruf ab. Der Bad Arolser Notarzt und drei Rettungswagen aus Adorf und Bad Arolsen rückten zur Unfallstelle auf der voll gesperrten Landesstraße aus. Die Rettungskräfte forderten wegen der Schwere der Verletzungen einen Helikopter an. Die Crew des Rettungshubschraubers Christoph 13 aus Bielefeld übernahm den Einsatz. Die medizinische Besatzung des Helikopters und die bodengebundenen Kollegen bereiteten den Verletzten für den Transport ins Kasseler Klinikum vor. Gegen 18.15 Uhr hob die orangefarbene Maschine ab, der Pilot nahm Kurs auf die Documenta-Stadt.

Während Feuerwehrleute aus Adorf und Vasbeck den Verkehr am Abzweig nach Borntosten auf der einen und in der Ortsmitte von Vasbeck auf der anderen Seite ableiteten, streuten weitere Brandschützer ausgelaufene Betriebsstoffe an der Unfallstelle ab, sammelten Trümmerteile ein. Einsatzleiter waren Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer und sein Stellvertreter Torsten Behle.

Auf Anordnung der Kasseler Staatsanwaltschaft nahm ein technischer Sachverständiger an der Unfallstelle seine Untersuchungen auf. Der Sachverständige soll klären, was genau zu dem schweren Verkehrsunfall führen konnte. Möglicherweise spielte nicht angepasste Geschwindigkeit des Motorradfahrers eine Rolle.

Den Gesamtschaden gab die Korbacher Polizei am Abend mit geschätzten 10.000 Euro an. Die Strecke blieb mehrere Stunden voll gesperrt. (pfa) 


Im Juni und Juli ereigneten sich auf der Strecke zwischen Adorf und Vasbeck zwei schwere Unfälle mit insgesamt vier Toten:
Motorräder prallen gegen Ladewagen: 25-Jähriger stirbt (12.06.2017, mit Fotos)
Adorf: Schwerer Motorradunfall fordert zweites Todesopfer (05.07.2017)
Diemelsee: Zwei Tote bei Frontalzusammenstoß (26.07.2017, mit Video/Fotos)


Zuletzt geändert am Sonntag, den 13. August 2017 um 21:20 Uhr