Alleinunfall im Teufelswäldchen: Zwei junge Frauen verletzt

Freitag, den 07. Juli 2017 um 10:15 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Rettungskräfte brachten die verletzte Beifahrerin ins Krankenhaus. Rettungskräfte brachten die verletzte Beifahrerin ins Krankenhaus. Foto: Karsten Bechstedt/Archiv

LAISA/HOLZHAUSEN. Mit ihrem älteren VW Polo ist eine junge Frau am Donnerstagabend von der Landesstraße zwischen Laisa und Holzhausen abgekommen. Das Auto prallte im sogenannten Teufelswäldchen gegen einen Baum. Fahrerin und Beifahrerin wurden dabei verletzt. 

Die 21 Jahre alte Autofahrerin aus Lahntal (Marburg-Biedenkopf) und ihre 19-jährige Beifahrerin aus Hatzfeld befuhren die Strecke gegen 20 Uhr - kurz zuvor hatte es in diesem Gebiet stark geregnet. Auf nasser Fahrbahn verlor die 21-Jährige ausgangs einer Rechtskurve die Gewalt über den Polo, kam nach rechts von der L 3090 ab und stieß gegen einen Baum neben der Fahrbahn. 

Während die Fahrerin mit leichten Verletzungen davonkam, zog sich die Beifahrerin nach erster Einschätzung der Polizei schwere Verletzungen zu. Rettungskräfte versorgten sie am Unfallort und lieferten sie später in ein Krankenhaus ein.

An dem VW Polo war Totalschaden von 1500 Euro entstanden, wie die Frankenberger Polizei am Freitag berichtete. (pfa)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Freitag, den 07. Juli 2017 um 11:25 Uhr