69-Jähriger stirbt nach Unfall bei Reinhardshausen

Mittwoch, den 21. Juni 2017 um 15:29 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(19 Stimmen)
Der Fahrer dieses Wagens erlag kurz nach dem Zusammenstoß mit einem Kleinbus seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer dieses Wagens erlag kurz nach dem Zusammenstoß mit einem Kleinbus seinen schweren Verletzungen. Fotos: pfa

REINHARDSHAUSEN. Ein 69 Jahre alter Autofahrer aus Bad Wildungen ist am Mittwoch nach einem Zusammenstoß mit einem Kleinbus gestorben. Die Einsatzkräfte, darunter auch die Crew eines Rettungshubschraubers konnten nichts mehr für den Mann tun. Der Kleinbusfahrer kam verletzt ins Krankenhaus. Ein medizinisches Problem könnte zu dem Unfall auf der Rummelskoppe geführt haben.

Das zumindest schließt die Wildunger Polizei nach Bewertung aller Indizien nicht aus. Der 69-Jährige war, etwa gegen 12.20 Uhr, mit seinem VW Lupo von der Wildunger Brunnenallee kommend auf der Frankenberger Straße in Richtung Reinhardshausen unterwegs. Kurz vor der Einmündung zur Kreisstraße 40 oberhalb von Reinhardshausen beschreibt die Straße eine Rechtskurve. In dieser Kurve fuhr der Lupo einfach geradeaus - und rammte einen entgegenkommenden Mercedes-Kleinbus, dessen 50 Jahre alter Fahrer auf dem Weg von Reinhardshausen nach Bad Wildungen gerade in die Frankenberger Straße eingebogen war.

Der Kleinbus blieb nach der Kollision am Fahrbahnrand stehen, der VW Lupo des 69-Jährigen schleuderte mit dem Heck von der Straße und blieb quer zur Fahrbahn an einer Böschung stehen. Nach dem Unfall rückten die Wildunger Notärztin, die Besatzungen zweier Rettungswagen und die Feuerwehr der Badestadt zur Rummelskoppe aus. Für den schwer verletzten Lupofahrer forderten die Einsatzkräfte einen Rettungshubschrauber an - die Crew der Maschine Christoph 37 aus Nordhausen (Thüringen) übernahm den Einsatz, der Pilot landete auf einer Wiese am Ortsrand von Reinhardshausen. Noch am Boden jedoch erlag der 69-Jährige trotz aller Bemühungen der Ärzte und Rettungsassistenten seinen schweren Verletzungen.

Der 50 Jahre alte Fahrer des Kleinbusses einer einheimischen Klinik wurde mit diversen Prellungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Straßen an der Unfallstelle blieben für mehr als eine Stunde voll gesperrt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, Polizisten leiteten den Verkehr ab. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. (pfa) 


Link:
Feuerwehr Bad Wildungen


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 22. Juni 2017 um 00:13 Uhr