Interessante Einblicke: Freitag offene Türen im Krankenhaus

Dienstag, den 01. November 2016 um 09:04 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Auch in der chirurgischen Ambulanz lassen sich die Mitarbeiter des Kreiskrankenhauses am Freitag beim Tag der offenen Tür über die Schulter schauen. Auch in der chirurgischen Ambulanz lassen sich die Mitarbeiter des Kreiskrankenhauses am Freitag beim Tag der offenen Tür über die Schulter schauen. Foto: Kreiskrankenhaus Frankenberg/Katharina Jaeger (Fotografische Werkstatt)

FRANKENBERG. Zu einem Tag der offenen Tür lädt die Klinik für Orthopädie & Unfallchirurgie am kommenden Freitag, 4. November, von 15 bis 18 Uhr in das Kreiskrankenhaus Frankenberg in der Forststraße ein. Geboten werden Vorträge, Führungen und Ausstellungen. Das ärztliche Team von Chefarzt Dr. Oliver Schuppan informiert über Therapiemöglichkeiten bei Erkrankungen von Schulter, Wirbelsäule, Hüfte, Knie und Fuß.

Das Vortragsprogramm in der Personalcafeteria im ersten Untergeschoss beginnt um 15 Uhr mit einer Einführung von Chefarzt Dr. Oliver Schuppan und einem Impulsvortrag zum Thema "Welchen Einfluss hat die Zertifizierung als Endoprothetikzentrum auf die endoprothetische Versorgung?" Jährlich werden im Kreiskrankenhaus in Frankenberg rund 450 künstliche Gelenke implantiert. Als Endoprothetikzentrum unterliegt die Klinik besonderen Qualitätsstandards. Um 15.30 Uhr beginnt eine Führung durch den OP-Bereich. OP-Managerin Karin Felski informiert dabei nicht nur über die Abläufe vor und nach einer Operation, sondern gewährt auch Einblicke in einen OP-Saal.

Vor allem für Kinder interessant: Arm wird eingegipst
Ein Vortrag von Dr. Rafael D. Sambale zum Thema "Spinalkanalstenose, was ist das?" schließt sich um 16 Uhr an. Der Chefarzt der "Vitos Orthopädische Klinik Kassel" zählt deutschlandweit zu den renommiertesten Wirbelsäulenchirurgen. Er behandelt seit einigen Monaten auch im Kreiskrankenhaus Patienten mit Wirbelkörperbrüchen oder Bandscheibenvorfällen. Um 16.30 Uhr folgt eine weitere Führung: und zwar durch die Chirurgische Ambulanz des Kreiskrankenhauses. Dort werden alle Patienten mit chirurgischen Verletzungen behandelt, bei denen eine stationäre Aufnahme nicht erforderlich ist - etwa bei einfachen Brüchen. Das Team wird während der Führung demonstrieren, wie zum Beispiel Brüche des Unterarms behandelt werden: nämlich in dem der Arm eingegipst wird. Vor allem für Kinder dürfte dies interessant sein.

"Schulterschmerz(en)... und nun?" lautet der Vortrag des Leitenden Oberarztes Ernst Lorenz, der um 17 Uhr in der Personalcafeteria beginnt. Den Abschluss des Tags der offenen Tür in der Klinik für Orthopädie & Unfallchirurgie bildet ein Vortrag von Oberarzt Dr. Daniel Adzhib zum Thema "Verbreitete Fußdeformitäten und Therapiemöglichkeiten". Nach allen Vorträgen besteht die Möglichkeit zum Gespräch mit den Ärzten. In der Personalcafeteria ist den gesamten Nachmittag über zudem eine Ausstellung geöffnet, in der Modelle der Gelenke sowie Implantate zu sehen sind. (r)  


Die Feuerwehr rückte kürzlich zu einem Brandeinsatz im Krankenhaus aus:
Frankenberg: Stichflamme in Krankenhaus-Labor (01.10.2016, mit Fotos)

Anzeige:

Zuletzt geändert am Dienstag, den 01. November 2016 um 10:36 Uhr