77-Jähriger bei Unfall eingeklemmt

Mittwoch, den 01. November 2006 um 16:27 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

LANDAU. Zwei 77-jährige Bad Wildunger haben am Mittwoch auf der B450 zwei Unfälle verursacht. Ein Fahrer wurde eingeklemmt.

Der erste Unfall ereignete sich am Mittwochmorgen auf der B450 oberhalb von Landau. Ein 77-jähriger Rentner aus Bad Wildungen befuhr nach Angaben der Bad Arolser Polizei gegen 8.30 Uhr die Landesstraße 3198 aus Richtung Bühle und wollte bei Landau nach links auf die Bundesstraße 450 einbiegen. An der Einmündung übersah der 77-Jährige einen von links aus Richtung Bad Arolsen kommenden VW Polo, an dessen Steuer ein 45-Jähriger aus Marsberg saß. Der Polo prallte seitlich in den Nissan Micra des Wildungers, der in seinem Auto eingeklemmt wurde.

Die Feuerwehren aus Landau und Bad Arolsen rückten aus, ebenso die Arolser Notärztin und die Besatzungen zweier Rettungswagen. Außerdem landete der Kasseler Rettungshubschrauber Christoph 7 an der Unfallstelle. Während die Mediziner den 77-Jährigen versorgten, befreite die Feuerwehr ihn aus dem Micra. Dazu entfernten die Einsatzkräfte unter anderem das Fahrzeugdach.

Der Mann kam mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus der Residenzstadt. Sein auf dem Beifahrersitz mitfahrender Sohn blieb unverletzt. Leichte Verletzungen trugen der Marsberger und seine Ehefrau davon, beide kamen vorsorglich ins Krankenhaus nach Wolfhagen. Schaden an beiden Autos laut Polizei: rund 10.000 Euro.

Ein zweiter Unfall auf der B450 ereignete sich gegen 13.45 Uhr in Höhe der Zufahrt zum Twistesee-Parkplatz, wenige Kilometer von Landau entfernt. Kurios: Der mutmaßliche Verursacher ist auch 77 Jahre alt und wohnt ebenfalls in Bad Wildungen, und auch die Unfallursache ist die gleiche. Nach Angaben der Bad Arolser Polizei wollte der Mann mit seinem Opel von der Kreisstraße 8 aus Richtung Braunsen nach links in Richtung Arolsen abbiegen und übersah einen von links kommenden Hyundai.

Beide Fahrzeuge stießen zusammen, einer der Wagen prallte anschließend gegen eine Leitplanke. Der 77-Jährige, seine 72 Jahre alte Beifahrerin und die 33-jährige Arolserin im Hyundai erlitten leichte Verletzungen. Schaden: 20.000 Euro.