Nach Notfall: Feuerwehr öffnet Rettern die Wohnungstür

Donnerstag, den 14. November 2013 um 19:34 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Die Arolser Feuerwehr unterstützte am Donnerstagmorgen den Rettungsdienst. Die Arolser Feuerwehr unterstützte am Donnerstagmorgen den Rettungsdienst. Foto: pfa/Archiv

BAD AROLSEN. Feuerwehrleute haben dem Rettungsdienst am Donnerstag Zugang zu einer Wohnung in der Paulinenstraße verschafft, nachdem dort ein Mann einen medizinischen Notfall erlitten hatte. Der bereits als vermisst gemeldete Bewohner konnte seinen Rettern die Tür selbst nicht mehr öffnen.

 

Bewohner eines Zweifamilienhauses in der Paulinenstraße hatten ihren Nachbarn als vermisst gemeldet. Weil man nicht ausschließen konnte, dass der Mann einen medizinischen Notfall erlitten hatte und hilflos in der Wohnung lag, wurden am Donnerstag um 8.38 Uhr Rettungsdienst und Feuerwehr zu der genannten Anschrift entsandt. Auch die Polizei kam zu dem Haus in der Paulinenstraße.

Da auf Klopfen und Klingeln niemand reagierte, verschafften sich die sieben ausgerückten Feuerwehrleute mit Spezialwerkzeug Zugang zu der Wohnung. Anschließend fand man den Bewohner hilflos im Schlafzimmer vor. Der Rettungsdienst und der nachalarmierte Notarzt versorgten die Person medizinisch. Feuerwehr und Rettungskräfte trugen die Person gemeinsam im Anschluss in einem Tragetuch aus der im ersten Stock gelegenen Wohnung über das Treppenhaus hinaus in den Rettungswagen, mit dem der Patient ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Über den Gesundheitszustand ist nichts bekannt.

"Die Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr haben Hand in Hand zusammengearbeitet", sagte Wehrführer Gordon Kalhöfer, der vor allem auch die Nachbarschaft lobte: "Schön ist es, wenn die Nachbarn aufmerksam sind und somit dazu beitragen, dass in Not geratenen Mitbürgern schnell die Hilfe bekommen, die sie benötigten". Die Nachbarn hätten sehr besonnen gehandelt, lobte der Wehrführer.


Die Arolser Feuerwehr hatte erst vor einer Woche den Rettungsdienst bei einem Einsatz in Twiste unterstützt:
Enges Treppenhaus: Patient mit der Drehleiter gerettet (07.11.2013)

Link:
Feuerwehr Bad Arolsen

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 14. November 2013 um 20:37 Uhr