Alkohol: 19-Jährige kracht gegen Baum

Montag, den 08. April 2013 um 09:18 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(9 Stimmen)

BAD AROLSEN. Gegen einen Baum gekracht ist am Sonntagabend eine 19-Jährige aus dem Kreis Paderborn mit dem in Waldeck-Frankenberg zugelassenen Auto ihrer Mutter. Bei der Unfallaufnahme bemerkten Polizisten, dass die Fahrerin unter Alkoholeinfluss stand.

Die junge Frau befuhr Polizeiangaben zufolge am Sonntag gegen 22.30 Uhr die Landauer Straße in Richtung Twistesee. Kurz hinter dem Ortsausgang kam die Renault-Fahrerin aus ungeklärter Ursache nach rechts von der ehemaligen B 450 ab, fuhr eine Böschung hinab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei zog sich die allein im Wagen sitzende Frau leichte Verletzungen zu. Die Besatzung eines Rettungswagens rückte zur Versorgung an, eine Streife der Arolser Polizei zur Unfallaufnahme.

Als die Beamten mit der 19-Jährigen sprachen, nahmen sie Alkoholgeruch in der Atemluft der Frau wahr. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, dass die Paderbornerin alkoholisiert war. Die Polizeibeamten ordneten daraufhin eine Blutentnahme an, die ein Arzt im Arolser Stadtkrankenhaus durchführte. Der Führerschein sei noch nicht sichergestellt worden, sagte ein Polizist am Morgen gegenüber 112-magazin.de, da die Frau ihn nicht bei sich gehabt habe. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss ein.

Die Arolser Feuerwehr rückte ebenfalls zur Unfallstelle aus, nachdem eine Rettungsassistentin Brandgeruch am Fahrzeug wahrgenommen hatte. Nach Auskunft von Wehrführer Gordon Kalhöfer stellten die Einsatzkräfte den Brandschutz sicher, klemmten die Batterie des Wagens ab und sicherten die Unfallstelle ab. Am Renault entstand nach Angaben der Polizei wirtschaftlicher Totalschaden von 2500 Euro.


Für die Arolser Feuerwehr war es der zweite Einsatz innerhalb weniger Stunden:
Hütte abgefackelt, Wohnhausbrand knapp entgangen (7.4.2013, mit Video u. Fotos)

Link:
Feuerwehr Bad Arolsen

Zuletzt geändert am Montag, den 08. April 2013 um 09:52 Uhr