Erneut Tankstellenüberfall in Volkmarsen

Dienstag, den 12. Februar 2013 um 14:17 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Eine Tankstelle in der Arolser Straße in Volkmarsen ist am Montagabend überfallen worden. Eine Tankstelle in der Arolser Straße in Volkmarsen ist am Montagabend überfallen worden. Foto: den/Archiv

VOLKMARSEN. Erneut ist in der Kugelsburgstadt eine Tankstelle überfallen worden: Ein Unbekannter bedrohte die Mitarbeiterin mit einer Pistole und erbeutete Bargeld. Ob es einen Zusammenhang mit einem Überall Ende Januar auf eine andere Volkmarser Tankstelle gibt, steht bislang noch nicht fest.

Der Unbekannte betrat am Montagabend um 20.10 Uhr eine Tankstelle in der Arolser Straße und bedrohte die 42-jährige Kassiererin mit einer kleinen schwarzen Pistole. Der Mann betrat den Kassenraum und forderte die Mitarbeiterin fast wortlos auf, Bargeld in eine weiße Plastiktasche zu füllen. Anschließend flüchtete er zu Fuß in unbekannte Richtung. Wie viel Geld er erbeutete, steht bislang noch nicht fest.

Auch steht noch nicht fest, ob die Tat mit dem vor kurzen verübten Überfall auf eine andere Tankstelle in der Arolser Straße zusammenhängt. Die Polizei geht bislang von unterschiedlichen Tätern aus, da die Personenbeschreibungen voneinander abweichen.

Der Räuber im aktuellen Fall ist etwa 1,60 Meter groß, schlank und hat einen auffallend schlaksigen Gang. Er ist zwischen 25 und 35 Jahre alt. Bekleidet war er mit einer dunklen, weiten Jacke mit Kapuze. Der weite Kragen hatte einen Klettverschluss. Er trug eine dunkle Hose und dunkles, festes Schuhwerk. Sein Gesicht hatte der Räuber mit einem schwarzen Schal vermummt.

Zeugen, denen eine so beschriebene Person aufgefallen ist, wenden sich an die Kriminalpolizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0.


Über den Fall Ende Januar berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Bewaffneter Raubüberfall auf bft-Tankstelle (25.01.2013)
Volkmarser Tankstellenüberfall: Keine heiße Spur (31.01.2013)