Karnevalskontrollen: Ein Führerschein eingezogen

Freitag, den 08. Februar 2013 um 07:44 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Bei Karnevalskontrollen hat die Polizei am späten Donnerstagabend in Volkmarsen den Führerschein einer 30-Jährigen sichergestellt. Bei Karnevalskontrollen hat die Polizei am späten Donnerstagabend in Volkmarsen den Führerschein einer 30-Jährigen sichergestellt. Foto: pfa/Archiv

VOLKMARSEN. Bei den von der Polizei angekündigten Karnevalskontrollen haben Beamte der Arolser Wache am späten Donnerstagabend in Volkmarsen eine alkoholisierte Autofahrerin erwischt. Sie musste den Führerschein abgeben.

Die 30 Jahre alte Frau aus Zierenberg fuhr gegen 22.15 Uhr in der Gerichtsstraße in Volkmarsen in eine Kontrollstelle der Polizei. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der Fahrerin fest. Ein Atemalkoholtest zeigte einen positiven Wert an, so dass die Ordnungshüter eine Blutentnahme im Krankenhaus anordneten und den Führerschein der Skoda-Fahrerin sicherstellte. Weitere Alkoholsünder ertappte die Polizei nicht.

Kontrollen auch im übrigen Landkreis
"Das ist genau das, was wir wollen", sagte der Korbacher Dienstgruppenleiter über das Ergebnis der von seinen Kollegen durchgeführten Kontrollen im Grenzgebiet zwischen Medebach und Korbach. In der Zeit zwischen 22 und 4 Uhr überprüften die Beamten in Hillershausen zahlreiche Verkehrsteilnehmer. Dabei sei nicht ein einziger alkoholisierter Fahrer festgestellt worden.

Die Kollegen in Frankenberg und Bad Wildungen führten ebenfalls Kontrollen durch - mussten aber auch keinen einzigen Führerschein einziehen. "Die Altweiber haben zwar kräftig gefeiert, sind aber gelaufen oder haben sich abholen lassen", sagte der Dienstgruppenleiter der Wildunger Station am Morgen gegenüber 112-magazin.de.

Die Polizei kündigte an, auch während der folgenden "närrischen Tage" verstärkt Kontrollen durchzuführen.

Zuletzt geändert am Freitag, den 08. Februar 2013 um 12:43 Uhr