Tempo 180 auf B 251: Polizei stoppt Raser

Mittwoch, den 12. September 2012 um 10:43 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Polizei stoppte unter anderem zwei Raser, die auf der B 251 zwischen Brilon-Wald und Willingen mit Tempo 180 unterwegs waren. Die Polizei stoppte unter anderem zwei Raser, die auf der B 251 zwischen Brilon-Wald und Willingen mit Tempo 180 unterwegs waren. Foto: pfa/Archiv

BRILON-WALD/WILLINGEN. Mit dem sogenannten ProVida-Krad, einem mit spezieller Mess- und Aufzeichnungstechnik ausgestatteten Polizeimotorrad, hat der Verkehrsdienst Raser auf der B 251 ins Visier genommen. Die Beamten verzeichneten teils gravierende Verstöße.

Der Verkehrsdienst der Polizei im Hochsauerlandkreis überwachte laut Pressebericht von Mittwoch am Montag die Bundesstraße 251 zwischen Brilon-Wald und der hessischen Landesgrenze in Richtung Willingen. Zum Einsatz kam das zivile Polizeimotorrad mit integrierter Videoanlage. "Neben mehreren Verstößen gegen die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h fielen dem Fahrer des ProVida-Motorrades drei Verkehrsverstöße besonders ins Auge", sagte Polizeisprecher Ludger Rath am Mittwoch.

Auto und Motorrad mit Tempo 180
So befuhren ein 47-jähiger Motorradfahrer und ein 39-jähriger Autofahrer die Strecke unmittelbar hintereinander. Die erreichte Spitzengeschwindigkeit der beiden Männer wurde mit etwa 180 km/h gemessen. Auf die beiden Raser wartet nun ein Bußgeldverfahren mit einem mehrmonatigen Fahrverbot und Punkten in Flensburg.

Gefährlich überholt: Nachschulung
Auch eine 19-jährige Autofahrerin geriet in den Fokus der Polizei, als sie auf der B 251 unmittelbar vor einer Kurve überholte. Der entgegenkommende Verkehr musste massiv abbremsen und nach rechts auf den Seitenstreifen ausweichen, um einen schweren Unfall zu verhindern. Auch die 19-Jährige muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen. Da sie sich noch in der Probezeit befindet, steht auch eine Nachschulung an.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 12. September 2012 um 10:43 Uhr