Hochsitze angesägt und Holz angezündet

Mittwoch, den 02. Januar 2019 um 17:11 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Jagdliche Einrichtungen im Fadenkreuz von Jagdgegnern? Jagdliche Einrichtungen im Fadenkreuz von Jagdgegnern? Symbolbild: 112-magazin.de

DIEMELSTADT. Gleich zwei Straftaten gehen die Beamten der Kripo Bad Arolsen nach - ob es sich bei den Tätern um militante Jagdgegner handelt oder persönliche Gründe eine Rolle spielen, ist unklar.

In der Zeit vom 1. Weihnachtsfeiertag bis einschließlich Samstag, 28. Dezember, wurde in der Gemarkung Diemelstadt das Waldstück "Stock 1", südlich von Rhoden, von unbekannten Tätern aufgesucht. Sie lösten mithilfe von Werkzeug die Verbindungsschrauben der Standfüße an zwei Hochsitzen und sägten diese teilweise auch an.

Des Weiteren wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag ein Holzstapel mit zehn Festmeter Brennholz in der Nähe einer Jagdhütte angezündet. Der nassen Witterung war es wohl zu verdanken, dass dieser Holzstapel nicht wirklich in Brand geriet. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf 1000 Euro beziffert.

Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 02. Januar 2019 um 17:44 Uhr