Lebensgefahr: Unbekannter wirft Steine auf Bundesstraße

Dienstag, den 04. Dezember 2018 um 18:18 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Polizei ermittelt Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Polizei ermittelt Symbolbild 112-magazin

BAD AROLSEN. Ein Steinewerfer hat am heutigen Dienstag mit einer gefährlichen Aktion das Leben anderer Menschen aufs Spiel gesetzt - ob es sich um einen Einzelfall handelt, werden die weiteren Ermittlungen der Polizei zeigen.

Gegen 12.40 Uhr befuhr ein 54-jähriger Mann mit seinem Pkw die Bundesstraße von Korbach in Richtung Bad Arolsen. In Höhe der Brücke in Verlängerung zur Doktor-Ohlendorf-Straße hörte er plötzlich einen lauten Knall. Unmittelbar danach stellte er fest, dass die Frontscheibe im Bereich der Beifahrerseite beschädigt worden war. Kleinere Glassplitter lagen im Innenraum seines Autos.

Beamte der Polizeistation Bad Arolsen gehen davon aus, dass ein Unbekannter Steine von der Brücke auf den Pkw geworfen hat. Die Polizei leitete daher ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein und ist auf der Suche nach Zeugen.

Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Brücke über die B 252 bei Bad Arolsen, Doktor-Ohlendorf-Straße in Richtung Feld, gesehen?

Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen. (ots/r)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Dienstag, den 04. Dezember 2018 um 18:46 Uhr
Zurück zum Anfang