Tür von MINI angefahren - wer ist schuld?

Sonntag, den 25. November 2018 um 08:44 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein MINI wurde am 22. November in der Schlossstraße beschädigt Ein MINI wurde am 22. November in der Schlossstraße beschädigt Foto: 112-magazin

BAD AROLSEN. Ein bislang nicht geklärter Unfall ereignete sich am 22. November in Bad Arolsen - die Unfallgegner machten bei der Polizei unterschiedliche Angaben zur Sache.

Nach Informationen der Polizei Bad Arolsen hatte am Donnerstag eine Dame ihren MINI in der Schlossstraße in Höhe der Hausnummer 12 gegen 17 Uhr rechts auf einem Parkstreifen abgestellt. Die Minifahrerin hatte die linke Fahrertür geöffnet und stand an der ebenfalls offenen, hinteren linken Tür, um etwas aus dem Pkw zu entnehmen. Dabei sei der von hinten herannahende Audi gegen die Fahrertür gefahren. An ihrem Auto entstand ein geschätzter Schaden von 500 Euro.

Die Version des Bad Arolsers, der mit seinem Audi A3 aus Richtung Kirchplatz kommend die Schlossstraße befuhr, stellt den Unfallhergang ganz anders dar. Mit seinem Audi sei er links an dem MINI vorbeigefahren, als die Diemelstädterin unvermittelt die Fahrertür geöffnet habe, ohne den rückwärtigen Verkehrsraum zu beachten. Dabei sei es zur Kollision gekommen. Ein Ausweichen auf die Gegenfahrbahn schied aus, weil Gegenverkehr dies nicht zuließ. An dem A3 entstand ein Sachschaden von 1000 Euro.

Um den Fall klären zu können, bitten die mit dem Fall betrauten Beamten um Zeugenaussagen. Unter der Rufnummer 05691/97990 sind die Ordnungshüter jederzeit zu erreichen. ( 112-magazin)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Sonntag, den 25. November 2018 um 09:23 Uhr