Zeugenaufruf: Ersthelferin bitte melden

Montag, den 12. November 2018 um 11:04 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein 71 Jahre alter BMW-Fahrer aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg verunglückte am Dienstag auf der L 3073 zwischen Kirchhain und Rauschenberg Ein 71 Jahre alter BMW-Fahrer aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg verunglückte am Dienstag auf der L 3073 zwischen Kirchhain und Rauschenberg Foto: nh24/Alexander Wittke

FRANKENBERG/RAUSCHENBERG. Wie bereits am 7. November berichtet wurde, kam es auf der Landesstraße 3073 in Höhe Ernsthausen zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkws zwischen Rauschenberg und Kirchhain. Dabei sind zwei Männer im Alter von 71 und 30 Jahren schwer verletzt worden.

Auf der Strecke waren aus bislang unbekannten Gründen ein Sprinter und ein BMW X 3 frontal zusammengeprallt. Der 71 Jahre alte BMW-Fahrer aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg, der aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn geriet, konnte von Ersthelfern befreit werden. Den Fahrer des Sprinters (30) musste die Feuerwehr retten, da er im Bereich seiner Beine eingeklemmt war. Beide Fahrer erlitten schwere Verletzungen und wurden nach ihrer Erstversorgung vom Rettungsdienst in das UKGM nach Marburg gebracht.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach einer 20 bis 30 Jahre alten Frau, die als Ersthelferin am Unfallort zugegen war und als Zeugin in Betracht kommt. Die Frau war mit einem dunkelblauen VW, eventuell mit der Ortskennung FKB (Landkreis Waldeck-Frankenberg) unterwegs. Die Zeugin wird gebeten, Kontakt mit der Polizeistation Stadtallendorf unter der Rufnummer 06428/93050 aufzunehmen.

Am 6. November ereignete sich der Unfall, über den wir berichten konnten. Lesen Sie BMW-Fahrer bei Rauschenberg verunglückt und teilen Sie bitte diesen Artikel in den sozialen Netzwerken. (Quellen: nh4/ots)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Montag, den 12. November 2018 um 13:09 Uhr