Touareg überschlägt sich in Bottendorfer Straße

Freitag, den 09. November 2018 um 13:52 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 9. November kam es zu einem Alleinunfall in Frankenberg. Retter und Polizei waren im Einsatz. Am 9. November kam es zu einem Alleinunfall in Frankenberg. Retter und Polizei waren im Einsatz. Fotos: 112-magazin.de

FRANKENBERG. Zu einem Alleinunfall kam es am Freitagvormittag in Frankenberg durch einen medizinischen Notfall.

Ein 69-Jähriger aus Bottendorf war von Frankenberg kommend in Richtung Ortsausgang nach Bottendorf unterwegs, als er auf Grund eines medizinischen Notfalls das Lenkrad seines weißen VW Touareg nach links verriss.

Dabei steuerte er den SUV gegen den Bordstein, beschädigte einen Zaun, fuhr weiter auf die Mauer einer Einfahrt zu, wo er anschließend die Hofeinfahrt herunterrollte und auf dem Dach zum Liegen kam.

Die Anwohner des Hauses, zu dem die Hofeinfahrt gehört, bemerkten den Unfall, setzten gegen 9.45 Uhr den Notruf ab und leisteten Erste Hilfe.

Zwei Streifenwagen mit vier Beamten der Polizeistation Frankenberg, zwei RTW und ein NEF mit sieben Rettungssanitätern und einer Notärztin wurden auf den Plan gerufen. Bei Eintreffen der Beamten war der Verletzte bereits aus dem verunfallten Fahrzeug geholt worden und die Reanimation in vollem Gange.

Die Beamten befragten derweil Anwohner zum Unfallhergang. Weit über eine Stunde versuchten die Rettungskräfte den Mann zu reanimieren, was ihnen glücklicherweise auch gelang. Trotzdem befindet sich der 69-Jährige in einem kritischen Zustand.

Mit einem RTW wurde er anschließend in ein Marburger Klinikum gebracht.  Die Polizei bezifferte den Gesamtschaden auf rund 20.000 Euro, wobei an dem Touareg wirtschaftlicher Totalschaden entstand.

Zuletzt geändert am Freitag, den 09. November 2018 um 19:55 Uhr