Korbacher kommt in Frankenberg vom rechten Weg ab

Mittwoch, den 07. November 2018 um 17:11 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein Verkehrsunfall mit weitreichenden Folgen ereignete sich am 7. November am Stadtausgang von Frankenberg Ein Verkehrsunfall mit weitreichenden Folgen ereignete sich am 7. November am Stadtausgang von Frankenberg Symbolbild 112-magazin

FRANKENBERG. Vermutlich unter Alkoholeinwirkung stehend ist gegen Mitternacht der Fahrer eines schwarzen Audis über eine Verkehrsinsel gefahren und hat sich dabei die Ölwanne aufgerissen.

Der in Korbach zugelassene Audi wurde nach ersten Ermittlungsergebnissen am 7. November um 00.10 Uhr von einem Zeugen am rechten Rand der Ederstraße mit aufgerissener Ölwanne entdeckt - von dem Fahrer fehlte bereits zu diesem Zeitpunkt jede Spur.

Bei der Rekonstruktion des Unfalls gehen die Beamten der Frankenberger Polizei von einer Verkehrsunfallflucht aus, nachdem der Fahrer des Audis stadtauswärts auf der Ederstraße in Fahrtrichtung zur Bundesstraßé 252 nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Dabei überfuhr der Pkw eine Verkehrsinsel und "rasierte" ein Schild ab. Anschließend, so die Polizei habe sich der Fahrer von der Unfallstelle entfernt, ohne seiner Mitteilungspflicht nachzukommen.

Während eine Polizeistreife die Unfallstelle absicherte und das Abschleppunternehmen AVAS mit der Bergung des Audis beauftragte, wurde ein zweites Team mit der Klärung der Identität des Fahrzeughalters beauftragt. Über das Kennzeichen konnte schnell die Halteradresse des Audibesitzers ermittelt werden. Im Laufe der Nacht wurde der Halter in der Frankenberger Innenstadt angetroffen. Da ersichtlich war, dass der 30-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Die weiteren Ermittlungen müssen nun zeigen, ob der Halter des Fahrzeugs auch der Fahrer war. Einen Führerschein konnten die Beamten bei dem Korbacher nicht sicherstellen, weil der mutmaßliche Fahrer keinen bei sich hatte. An dem Audi entstand nach Schätzungen der Beamten ein Sachschaden von 1500 Euro, das geplättete Straßenschild muss für 300 Euro erneuert werden.


Etwa eine Stunde später rückte die Polizei zu einem Unfall auf der Bundesstraße 253 zwischen Dainrode und Geismar aus. Auch hier wurde unter Alkohleinwirkung ein Verkehrsunfall verursacht.

Link: Mit Corsa gegen Baum geprallt - Blutentnahme (7.11.2018)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 07. November 2018 um 20:20 Uhr