Mit Corsa gegen Baum geprallt - Blutentnahme

Mittwoch, den 07. November 2018 um 12:36 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 7. November kam es zu einem Alleinunfall zwischen Geismar und Dainrode Am 7. November kam es zu einem Alleinunfall zwischen Geismar und Dainrode Fotos: 112 Magazin

DAINRODE/GEISMAR. Ein Verkehrsunfall sorgte in den frühen Morgenstunden des 7. November für rege Einsatztätigkeiten von Polizei und Rettungskräften auf der Bundesstraße 253. Ein 57-jähriger Mann aus Ottrau (Schwalm-Eder-Kreis) war mit seinem gelben Opel Corsa von Geismar kommend in Richtung Dainrode unterwegs gewesen, als er in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn rutschte und im Straßengraben vor einem Baum zum Stehen kam.

Ein vorbeifahrender Verkehrsteilnehmer bemerkte den verunfallten Pkw und setzte gegen 1.10 Uhr den Notruf ab. Zwei Streifenwagenbesatzungen, ein NEF und ein RTW  wurden zur Unfallstelle geschickt. Die Erstversorgung des Verletzten wurde durch eine Notärztin vor Ort im RTW durchgeführt. Zur weiteren Kontrolle wurde er ins Kreiskrankenhaus Frankenberg gebracht.

Unfallursache dürfte Alkohol am Steuer gewesen sein, da Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes zu riechen war. Es wurde ein Bluttest durch die Polizei angeordnet. Ein Abschleppunternehmen aus Löhlbach barg anschließend den Corsa, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand.

Trotz des heftigen Aufpralls hatte der 57-Jährige Glück im Unglück und wurde nur leicht verletzt. Während der Einsatzmaßnahmen musste die B 253 durch die Beamten der Polizei halbseitig gesperrt werden.

Ein weiterer Unfall ereignete sich etwa eine Stunde zuvor am Stadtausgang von Frankenberg.

Link: Unfallstandort Opel Corsa am 7. November 2018

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 07. November 2018 um 18:14 Uhr

Bildergalerie

Zurück zum Anfang