Mit Fahrrad unbeleuchtet auf Landesstraße unterwegs - Knochenbrüche, Krankenhaus

Dienstag, den 16. Oktober 2018 um 10:10 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 12. Oktober ereignete sich ein Unfall auf der L 3081 zwischen Wrexen und Rhoden - einige Stunden später mussten die Beamten zu weiteren Unfällen ausrücken Am 12. Oktober ereignete sich ein Unfall auf der L 3081 zwischen Wrexen und Rhoden - einige Stunden später mussten die Beamten zu weiteren Unfällen ausrücken Symbolbild 112-magazin

DIEMELSTADT/WREXEN. Mit seinem unbeleuchteten Fahrrad befuhr am Freitagabend gegen 20.20 Uhr ein 24 Jahre alter Mazedonier die Landesstraße 3081 von Wrexen in Fahrtrichtung Rhoden. In dieselbe Richtung steuerte ein 21-Jähriger seinen weißen Skoda Fabia (HX), übersah den auf der Straße fahrenden Radler, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer kam.

Dabei wurde der Mazedonier auf die Straße geschleudert, wo er mit multiplen Verletzungen liegen blieb. Über den Notruf informierte der 21-Jährige die Leitstelle und forderte den Notarzt und die Polizei an. Gegenüber der Polizei gab der in Warburg wohnende Fahrer des Pkws an, den Radfahrer übersehen zu haben, auch deshalb, weil der Biker weder über Signalkleidung verfügte, noch sein Rad beleuchtet war. Diese Behauptung stellte sich als wahr heraus.

Der hinzugerufene Notarzt stellte schwere Verletzungen bei dem Mazedonier fest und ließ den in Wrexen gemeldeten Mann nach der medizinischen Erstversorgung mit einem RTW in das Bad Arolser Krankenhaus einliefern. (112-magazin)


Die Beamten der Polizeidienststelle Bad Arolsen hatten in dieser Nacht weitere, schwere Unfälle aufzunehmen und Ermittlungen anzustellen:

Link: BMW-Fahrer verwüstet Vorgärten und prallt gegen Hauswand (13.10.2018)

Link: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Landau und Bühle, kein Führerschein (13.10.2018)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Dienstag, den 16. Oktober 2018 um 11:35 Uhr