Ungebremst geparkten Hyundai demoliert - Rund 26.000 Euro Sachschaden

Sonntag, den 07. Oktober 2018 um 07:02 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein Verkehrsunfall sorgte am 7. Oktober für Aufsehen in Schreufa Ein Verkehrsunfall sorgte am 7. Oktober für Aufsehen in Schreufa Symbolbild 112-magazin

SCHREUFA. Wahrscheinlich war Unafmerksamkeit ursächlich für einen Auffahrunfall in der Nacht von Samstag auf Sontag - insgesamt 26.000 Euro Sachschaden wurde in dem Ort an der Nuhne produziert.

Wie die Beamten der Polizeistation Frankenberg auf Nachfrage mitteilten, befuhr ein 23-jähriger Mann gegen 0.35 Uhr mit seinem silbergrauen Volkswagen die Landesstraße 3073 von Sachsenberg kommend in Richtung Schreufa. Unmittelbar hinter dem Ortsschild von Schreufa übersah der aus einem Frankenberger Ortsteil stammende Golf-Fahrer einen dort am rechten Fahrbahnrand ordentlich geparkten Hyundai.

Ungebremst krachte der junge Mann mit seinem Pkw auf das Heck des Koreaners und schob diesen einige Meter nach vorn. Der Besitzer des Hyundais, ein 48-jähriger Mann aus Vöhl saß zu diesem Zeitpunkt nicht in seinem Wagen. Durch den Lärm geweckt riefen Anwohner die Polizei, da zunächst nicht klar war, ob sich verletzte Personen in den Autos befinden. Diese Vermutung bestätigte sich nicht. Unverletzt konnte der 23-Jährige seinen VW mit der Aufschrift "Speed Hunters" auf der Windschutzscheibe aus eigener Kraft verlassen.

An beiden Pkws entstand Sachschaden, sie wurden von der Firma AVAS abgeschleppt. Den Schaden an dem Golf gibt die Polizei mit 16.000 Euro an, der Hyundai ix20 hatte einen Wert von 10.000 Euro. Alkoholkonsum konnte bei dem Fahrer nicht festgestellt werden - es blieb bei einem Verwarngeld.  (112-magazin)

Link: Unfallstandort Sachsenberger Straße am 7. Oktober 2018

Anzeige:



Zuletzt geändert am Sonntag, den 07. Oktober 2018 um 09:03 Uhr
Zurück zum Anfang