Schrecklich: Pferd auf Weide bei Lengefeld verletzt

Freitag, den 28. September 2018 um 12:00 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Eine schreckliche Tat ereignete sich am 27. September bei Lengefeld Eine schreckliche Tat ereignete sich am 27. September bei Lengefeld Symbolbild 112-magazin

LENGEFELD. Treibt ein Pferderipper im Waldecker Land sein Unwesen? - In Lengefeld wurde eine Stute schwer verletzt, die Polizei sucht Zeugen der schrecklichen Tat.

Zwischen 9  und 17.30 Uhr, wurde am Donnerstag in Lengefeld auf einer Viehweide "Am Epper Wege" ein Sportpferd aus dem Rhein-Main-Gebiet verletzt, das sich in Reha auf einem dortigen Pferdehof befand.

Ein bislang unbekannter Täter hatte der 15-jährigen Stute massive Verletzungen, vermutlich mit einem Messer, im Bereich des Afters zugefügt. Als eine Tierpflegerin die Stute und den Wallach, die gemeinsam auf der Wiese standen, wieder in den Stall zurückholen wollte, bemerkte sie die Verletzungen. Sie rief sofort einen Tierarzt hinzu, der die Stute in eine Tierklinik einweisen ließ. Es besteht nach Auskunft der Polizei keine Lebensgefahr für die Stute.

Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können , nimmt die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Freitag, den 28. September 2018 um 12:33 Uhr