Gegen Blumentopf gefahren, Scheibe kaputt, Karte weg

Donnerstag, den 27. September 2018 um 13:04 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Polizei stellte nach einer Fahrerflucht am 25. September den Führerschein sicher Die Polizei stellte nach einer Fahrerflucht am 25. September den Führerschein sicher Symbolbild 112-magazin

VOLKMARSEN. Einer Verkettung unglücklicher Umstände verdankt ein 21-jähriger Mann aus Volkmarsen den vorläufigen Entzug seiner Fahrerlaubnis.

Nach Zeugenaussagen befuhr der junge Mann mit seinem Opel Astra am Dienstagabend gegen 20.25 Uhr den Heumarkt, um vor seiner Hausadresse auf dem Parkstreifen sein Fahrzeug abzustellen. Dabei stieß der Opel gegen einen Blumentopf in Höhe der Hausnummer 16, dieser wiederum kippte in eine Fensterscheibe, die daraufhin zerbrach. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte der 21-Jährige seine Fahrt fort.

Ein aufmerksamer Passant, der den Unfallhergang beobachtet hatte, informierte umgehend die Polizei und gab das Kennzeichen des geflüchteten Fahrzeugs durch. Einige Zeit später konnte der Volkmarser durch die Polizeistreife ermittelt werden. Da Alkohol in der Atemluft des mutmaßlichen Unfallverursachers zu riechen war, führten die Ordnungshüter einen Alkohol-Schnelltest durch, der einen deutlich zu hohen Promillewert anzeigte. Anschließend wurde eine Blutprobe bei dem 21-Jährigen angeordnet und der Führerschein wurde sichergestellt.

Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen der Verkehrsunfallflucht und einer Trunkenheitsfahrt an. (112-magazin)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 27. September 2018 um 14:19 Uhr