Lupo kommt von Fahrbahn ab - Schnittwunden, Prellungen, Krankenhaus

Dienstag, den 25. September 2018 um 10:57 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Dieser schwarze VW wurde am 24. September mit wirtschaftlichem Totalschaden abgeschleppt Dieser schwarze VW wurde am 24. September mit wirtschaftlichem Totalschaden abgeschleppt Foto: 112-magazin

ALLENDORF/FRANKENBERG. Eine besonders dreiste Fahrerflucht ereignete sich am gestrigen Montagabend auf der Bundesstraße 253 bei Röddenau - die Polizei sucht mit Hochdruck nach dem  Verursacher.

Wie die Polizei auf Nachfrage von 112-magazin.de mitteilte, befuhr ein 20-jähriger Mann gegen 22.20 Uhr  die Bundesstraße 253 von Allendorf kommend, um zu seiner Wohnadresse in Frankenberg zu gelangen. Dieses Vorhaben scheiterte jedoch an einem bislang unbekannten Fahrzeugführer, der zum selben Zeitpunkt mit seinem Pkw in entgegengesetzter Richtung unterwegs war.

In Höhe der Ortschaft Röddenau kam dem 20-Jährigen in einer langgezogenen Linkskurve ein Fahrzeug auf der eigenen Spur entgegen. Um eine Kollision mit dem Pkw zu vermeiden, zog der Frankenberger seinen Lupo nach rechts über die Bankette, musste anschließend Gegenlenken und driftete nach links über die Gegenfahrbahn. Hier krachte der Wagen gegen einen Leitpfosten und anschließend in eine Böschung, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Nachfolgende Verkehrsteilnehmer kümmerten sich um die schwerverletzte Person und sicherten die Unfallstelle ab. Der abgesetzte Notruf erreichte Polizei und Rettungsdienste umgehend. Während sich das medizinische Personal um den verletzten Fahrer kümmerte, regelte die Polizei den Verkehr und protokollierte den Unfall. Mit Schnittverletzungen im Gesicht und Prellungen am Oberkörper wurde der junge Mann mit einem RTW in das Frankenberger Krankenhaus eingeliefert.

Die Sachschadenshöhe gab die Polizei mit insgesamt 4560 Euro an. Der völlig demolierte Lupo wurde abgeschleppt.

Von dem Unfallverursacher fehlt indes jede Spur. Die Polizei in Frankenberg sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise zum Fluchtfahrzeug geben können. Unter der Telefonnummer 06451/72030 nehmen die Beamten Anrufe entgegen.


Erst am Sonntagmorgen kam einer 26 Jahre alten Frau aus Borken ein Pkw auf der eigenen Fahrbahnseite entgegen  -  auch hier flüchtete der Unfallverursacher unerkannt.

Link: Golf überschlägt sich auf Bundesstraße 236 - Totalschaden (23.09.2018)

Anzeige:





Zuletzt geändert am Dienstag, den 25. September 2018 um 12:05 Uhr