Mit Hyundai gegen Baum gekracht - Halter hat nichts mitbekommen.

Samstag, den 22. September 2018 um 07:57 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Wer hat in den Morgenstunden des 21. September den Alleinunfall in der Willinger Feldgemarkung beobachtet? Wer hat in den Morgenstunden des 21. September den Alleinunfall in der Willinger Feldgemarkung beobachtet? Foto: 112-magazin

WILLINGEN. Passanten haben am frühen Freitagmorgen um 7.09 Uhr die Polizei verständigt, weil ein dunkelbrauner Hyundai in der Feldgemarkung von Willingen gegen einen Baum gefahren worden war. Vom Fahrer fehlte bei Eintreffen der Beamten aus Korbach jede Spur. 

Nach ersten Erkenntnissen kam der Fahrer des Hyundais auf einem Feldweg oberhalb der Seilbahn am Ettelsberg in Richtung Waldhotel in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und war gegen einen Baum gekracht. Anschließend geriet das Fahrzeug ins Rutschen und blieb im Hang stehen.

Aus eigener Kraft konnte der Fahrer den Pkw nicht mehr bewegen. Der bislang Unbekannte machte sich aus dem Staub und ließ den zerbeulten Wagen zurück. Über das Kennzeichen (WIT) ermittelten die Beamten den Halter des Pkws, dieser gab an, den Wagen nicht gefahren zu haben, auch wisse er nicht, wer das Fahrzeug von Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis) nach Willingen gelenkt habe.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder zum Fahrer des braunen Hyundai geben können. Unter der Telefonnummer 05631/9710 nehmen die Beamten in Korbach Hinweise entgegen.

Über die Schadenshöhe ist nichts bekannt, das Fahrzeug musste von der Firma Heidel abgeschleppt werden. (112-magazin)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Samstag, den 22. September 2018 um 09:02 Uhr