Ladung nicht gesichert: Frau aus Ippinghausen verfolgt Kipper

Donnerstag, den 13. September 2018 um 17:22 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 11. September wurde der Wagen einer Frau aus Ippinghausen im Begegnungsverkehr beschädigt Am 11. September wurde der Wagen einer Frau aus Ippinghausen im Begegnungsverkehr beschädigt Foto: ots/Archiv/Polizei

FREIENHAGEN/BÜHLE. Eine Aufholjagd von Freienhagen in Richtung Bühle entbrannte am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr von der Bundesstraße 251 über die Landesstraße 3198 in Richtung Sandhof.

Vorausgegangen war eine Sachbeschädigung im Begegnungsverkehr, als ein mit Kies, Sand und Steinen beladener Lkw die Bundesstraße von Freienhagen in Richtung Bühle befuhr. Aus entgegengesetzter Richtung näherte sich eine 49-jährige Frau aus Ippinghausen mit ihrem Hyundai Santa Fe. In einer Kurve, kurz hinter dem Ortsschild von Freienhagen, rutsche von der Ladefläche des Kippers ein Pflasterstein von der Ladefläche und prallte gegen den schwarzen Santa Fe.

Mit einer Vollbremsung stoppte die 49-Jährige ihren Wagen, entdeckte den Pflasterstein auf der Straße, nahm ihn auf und setzte mit ihrem beschädigten Hyundai zur Verfolgung an. Den "geflüchteten" Mercedesfahrer konnte die Frau schließlich in der Nähe der Sandgrube bei Bühle stellen und die Polizei informieren. Der Fahrer des Kippers gab glaubhaft an, von der Sachbeschädigung keine Kenntnis zu haben.

Bei der Spurensicherstellung durch die Beamten, stellte sich schnell heraus, dass der Stein exakt zu den Steinen auf dem Kipper des Waldecker Bauunternehmens passte. Hierbei stellten die Beamten auch gleich den Verstoß mangelhafter Ladungssicherung fest und fertigte eine Anzeige an.

Die Frau aus Ippinghausen wird nun ihren Schaden ersetzt bekommen.  (112-magazin)

Link: Zu diesem Sandbruch an der Landesstraße 3198 wollte der Fahrer des Kippers.

Anzeige.


 


 

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 13. September 2018 um 17:38 Uhr
Zurück zum Anfang