Ampelanlage rot - drittes Fahrzeug hält nicht an

Dienstag, den 11. September 2018 um 18:36 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 10. September kam es im Stadtgebiet von Frankenberg zu einem Auffahrunfall Am 10. September kam es im Stadtgebiet von Frankenberg zu einem Auffahrunfall Symbolbild 112-magazin

FRANKENBERG. Die Unaufmerksamkeit eines 41-jährigen Mannes aus Wohratal führte am Montagabend um 20.20 Uhr zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkws.

Nach Polizeiangaben befuhren eine 51-jährige Frau aus Frankenberg mit ihrem Audi, eine 45-jährige Frau mit ihrem Volkswagen und der Unfallverursacher die Röddenauer Straße in Richtung Bahnhofstraße. Verkehrsbedingt mussten die beiden Frauen ihre Pkws an der roten Ampel anhalten. Dieses Manöver übersah der Wohrataler und krachte mit seinem Opel Vectra auf das Heck des Volkswagens. Dieser wiederum wurde durch die Wucht des Aufpralls nach vorne geschoben und demolierte dabei den eigenen Frontbereich und das Heck des Audis.

Weil sämtliche Autos beschädigt wurden, schätzt die Polizei den Sachschaden auf 7.000 Euro. Wobei der Schaden am Audi und dem Opel des Unfallverursachers mit je 1.000 Euro angegeben wurde. Das Volkswagen muss für 5.000 Euro repariert werden. Verletzt wurde niemand. (112-magazin)

Anzeige:






Zuletzt geändert am Dienstag, den 11. September 2018 um 19:05 Uhr
Zurück zum Anfang