Auffahrunfall bei Milchtankstelle - drei Personen verletzt, 24.000 Euro Sachschaden

Mittwoch, den 05. September 2018 um 19:33 Uhr Verfasst von  Marvin Schreck
Am 5. September krachte es auf der Landesstraße 3073 bei Frankenberg Am 5. September krachte es auf der Landesstraße 3073 bei Frankenberg Fotos: 112 Magazin/Schreck

FRANKENBERG. Ein Auffahrunfall auf der Landesstraße 3073 sorgte am Mittwoch gegen 11.25 Uhr für rege Einsatztätigkeiten  von Rettungsdiensten und Polizei. Insgesamt entstand an beiden Autos Sachschaden von 24.000 Euro.

Wahrscheinlich war Unaufmerksamkeit ursächlich für einen Verkehrsunfall auf der L 3073 in Höhe der Köhlermühle. Die Fahrerin eines dunkelblauen Chevrolet krachte ungebremst auf einen vor ihr in Richtung Frankenberg fahrenden Ford Focus auf. Beide Fahrzeuge waren von Röddenau in Richtung Frankenberg unterwegs, als der Vordermann mit seinem Ford nach rechts in den Wirtschaftsweg zur Köhlermühle abbiegen wollte. Dieses Manöver erkannte die Rosenthalerin zu spät, sie wurde durch den Aufprall verletzt. 

Auch die Insassen im Ford mussten Federn lassen. Der mit fünf Personen vollbesetzte Focus mit Korbacher Kennzeichen, wurde im Heckbereich erheblich beschädigt. Die verletzten Personen konnten nach Ankunft dreier RTWs und zwei Notfalleinsatzfahrzeugen (NEF) medizinisch betreut werden. Die Fahrerin des Chevrolet war nicht ansprechbar, eine ältere Frau und ein Kind wurden ebenfalls lädiert. Mit drei RTWs wurden die Leichtverletzten in Kliniken nach Frankenberg, Korbach und Marburg transportiert

Während der Versorgung der Verletzten in der RTWs und der Unfallaufnahme durch die Beamten der Frankenberger Polizei wurde die Unfallstelle in diesem Bereich voll gesperrt. An beiden Pkws entstand Totalschaden. (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort am 5. September auf der L 3073

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 06. September 2018 um 07:46 Uhr