Wildernde Hunde reißen Ricke - Polizei sucht Zeugen

Freitag, den 06. Juli 2018 um 14:09 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Eine Ricke wurde von wildernden Hunden gerissen Eine Ricke wurde von wildernden Hunden gerissen Symbolbild 112-magazin

GIFLITZ. Am vergangenen Mittwoch, um 17 Uhr, wurde der Bad Wildunger Polizei durch Giflitzer Bürger ein verletztes Reh in der Kleinerner Straße gemeldet. Die Beamten informierten daraufhin den zuständigen Jagdausübungsberechtigten, der sich um das Tier kümmerte.

Wie nun bekannt wurde, musste der Jagdausübungsberechtigte das Tier mit einer Waffe von seinen Leiden erlösen. Es handelte sich dabei um eine führende Ricke, die deutliche Bissspuren am Hals, am Rumpf und an den Läufen aufwies. Es besteht der Verdacht, dass die Ricke von einem oder mehreren wildernden Hunden verletzt wurde. Was aus den Kitzen wurde ist fraglich.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals auf die Leinenpflicht hin. Hinweise zu dem oder den Hundeführern, nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen. (ots/r)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Freitag, den 06. Juli 2018 um 14:31 Uhr