Kontrolle über Auto verloren - Totalschaden

Mittwoch, den 04. Juli 2018 um 12:17 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 3. Juli kam es zu einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 450 zwischen Landau und Gasterfeld Am 3. Juli kam es zu einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 450 zwischen Landau und Gasterfeld Symbolbild 112-magazin

LANDAU/WOLFHAGEN. Wahrscheinlich war Unaufmerksamkeit ursächlich für einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 450 zwischen Landau und Gasterfeld am Dienstagabend.

Der  67-jährige Fahrer war von Arolsen kommend in Richtung Wolfhagen unterwegs, passierte noch die Abfahrt nach Bühle und geriet mit seinem Opel in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr rechts neben der Leitplanke etwa 150 Meter weiter, krachte gegen zwei Betonstelen und wurde danach in die Büsche geschleudert.

Wie durch ein Wunder konnte der Mann aus Wolfhagen das Wrack unbeschadet verlassen und um 17.25 Uhr die Polizei über Notruf verständigen. Die Beamten aus Bad Arolsen nahmen den Unfall auf und forderten einen Abschleppdienst an, der den Astra abtransportierte. Auf etwa 7.000 Euro wurde der Schaden an dem Opel geschätzt.  (112-magazin)

Link: Unfallstandort Bundesstraße 450 bei Landau am 2. Juli 2018

Anzeige:




Zuletzt geändert am Mittwoch, den 04. Juli 2018 um 12:47 Uhr