Auffahrunfall auf Bundesstraße 253 - Mann aus Hatzfeld verletzt

Freitag, den 29. Juni 2018 um 12:59 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein Auffahrunfall auf der B 253 sorgte am 28. Juni  für Verkehrsbehinderungen Ein Auffahrunfall auf der B 253 sorgte am 28. Juni für Verkehrsbehinderungen Symbolbild: 112-magazin.de

FRANKENBERG/ALLENDORF. Zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253 kam es am Donnerstag um 8 Uhr zwischen Allendorf (Eder) und Frankenberg -  eine Person wurde dabei leicht verletzt.

Das Aufstellen einer Baustellenbeschilderung am Fahrbahnrand der B 253 durch Mitarbeiter einer Baufirma, veranlasste in den Morgenstunden einen 48-jährigen Hatzfelder, die Geschwindigkeit an seinem grauen Toyota zu drosseln. Der Mann war von Allendorf in Fahrtrichtung Frankenberg unterwegs, als ein dumpfer Schlag im Heckbereich seines Pkws zu spüren war.

Der Hatzfelder stoppte seinen Toyota und spürte beim Aussteigen aus seinem Pkw Schmerzen. Mit Prellungen wurde der 48-Jährige zur ambulanten Behandlung in das Frankenberger Krankenhaus transportiert.

Was war geschehen?

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, befuhr ein 24 Jahre alter Mann aus Breidenbach (MR) hinter dem Toyota die B 253 in Richtung Frankenberg. Wahrscheinlich hatte der Fahrer des blauen VW die Situation zu spät erkannt und war dem Toyota ins Heck gefahren. Sowohl an dem blauen Golf als auch am Toyota entstand Sachschaden, den die Ordnungshüter auf insgesamt 4500 Euro schätzen. (112-magazin)

Anzeige:





Zuletzt geändert am Freitag, den 29. Juni 2018 um 13:42 Uhr