Mit Master in Graben gerauscht - 7300 Euro Schaden

Donnerstag, den 28. Juni 2018 um 08:26 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Dieser Renault Master kam am 26. Juni von der B 236 ab und landete im Straßengraben Dieser Renault Master kam am 26. Juni von der B 236 ab und landete im Straßengraben Foto: 112-magazin

MÜNCHHAUSEN/BERGHOFEN. Mit leichten Verletzungen musste am Dienstag ein 23-Jähriger aus einem Allendorfer Ortsteil ambulant behandelt werden. Der Mitarbeiter einer in Battenfeld ansässigen Firma für Haustechnik war gegen 16.30 Uhr mit seinem Firmenfahrzeug von der Bundesstraße 236 abgekommen.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, war der junge Mann am Nachmittag von Münchhausen in Fahrtrichtung Berghofen unterwegs gewesen. In einem kurvigen Streckenabschnitt hatte der Fahrer die Kontrolle über seinen Renault Master verloren, rasierte zwei Leuchtpfosten ab und kam in Schräglage im Straßengraben zum Stehen.

An dem Master entstand ein Sachschaden von 7000 Euro. Die Leuchtpfosten müssen für 300 Euro erneuert werden. Ein Bergungsunternehmen aus Frankenberg schleppte den nicht mehr fahrtüchtigen Renault ab. (112-magazin)

Anzeige:



















Zuletzt geändert am Donnerstag, den 28. Juni 2018 um 08:28 Uhr