Vorfahrt missachtet - 9000 Euro Sachschaden, Blutprobe

Montag, den 25. Juni 2018 um 09:03 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Polizei in Arolsen hatte am 24. Juni viel zu tun Die Polizei in Arolsen hatte am 24. Juni viel zu tun Symbolbild: 112-magazin.de

BAD AROLSEN. Einer Blutprobe im Krankenhaus musste sich am Sonntagabend ein 50 Jahre alter Mann aus Bad Arolsen unterziehen - er steht im Verdacht unter Alkoholeinwirkung ein Fahrzeug geführt zu haben.

Doch damit nicht genug: Der 50-Jährige befuhr mit seinem roten Seat gegen 20.30 Uhr die Wetterburger Straße stadteinwärts und übersah beim Abbiegen auf die Landauer Straße einen vorfahrtsberechtigten Golffahrer. Im Einmündungsbereich kam es dann zur Kollision.

Die hinzugezogene Polizeistreife nahm den Unfall auf und stellte bei dem Seat-Besitzer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Daraufhin wurde ein Schnelltest durchgeführt. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, die Fahrerlaubnis eingezogen.

Insgesamt wurde bei dem Crash ein Gesamtschaden von mindestens 9000 Euro ermittelt. Der rote Seat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der in Wolfhagen wohnende Golffahrer konnte zwar weiterfahren, seine Mitfahrerin wurde aber leicht verletzt ins Krankenhaus zur ambulanten Behandlung gebracht - die Dame hatte sich bei dem Unfall beide Handgelenke gestaucht. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Bad Arolsen am 24. Juni 2018

Anzeige:


Zuletzt geändert am Montag, den 25. Juni 2018 um 09:50 Uhr