Rehkitze am Straßenrand - Bremsmanöver verursacht Unfall

Mittwoch, den 20. Juni 2018 um 13:05 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Auf der Kreisstraße 37 kam es am 18. Juni zu einem Auffahrunfall Auf der Kreisstraße 37 kam es am 18. Juni zu einem Auffahrunfall Symbolbild: 112-magazin.de

BAD WILDUNGEN. Zwei Rehkitze lösten am Montagnachmittag einen Auffahrunfall auf der Kreisstraße 37 aus. Als Grund für den Crash gab die Polizei mangelnden Sicherheitsabstand zum "Vordermann" an.

Nach Polizeiangaben befuhr eine 68-jährige Frau mit ihrem grünen Daimler gegen 14.30 Uhr die Kreisstraße von Bad Wildungen in Richtung Wenzigerode. Plötzlich am Fahrbahnrand auftauchende Rehkitze ließen die Frau eine Vollbremsung durchführen, sodass ein nachfolgender Renault Clio, der von einer 53 Jahre alten Frau aus Bad Zwesten gefahren wurde auf das Heck des vorausfahrenden Wagens prallte.

An dem blauen Clio entstand ein Sachschaden von 2500 Euro im Frontbereich. Der grüne Daimler war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An dem Fahrzeug entstand ein geschätzter Sachschaden von 3000 Euro.

Den Rehkitzen war nichts passiert. (112-magazin)  

Anzeige:


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 20. Juni 2018 um 13:29 Uhr