Wurfgeschoss verletzt Besucher im Weindorf - Polizei greift zu

Samstag, den 02. Juni 2018 um 17:30 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Wurfgeschoss verletzt Besucher im Weindorf - Polizei greift zu Foto: 112-magazin

KORBACH. Am Freitag besuchten insgesamt 95.000 Besucher die Hessentagsstraße - die Bundespolizei zählte mehr als 4000 Besucher, die die Angebote des ÖPNV nutzten.

Aus polizeilicher Sicht verlief der Freitagabend sehr zufriedenstellend. Obwohl die Hessentagsstraße und die Veranstaltungsbühnen sehr gut besucht waren, kam es lediglich zu einem Körperverletzungsdelikt im Weindorf. Um 2.20 Uhr kam es nach einem verbalen Streit zum Wurf eines Weinglases, das eine 28- jährige Korbacherin am Kopf traf. Die Frau trug Prellungen davon, abgehende Glassplitter verletzten einen 32-jährigen Korbacher leicht. Der alkoholisierte Verursacher aus dem Lahn-Dill-Kreis wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Ein 52-jähriger Mann aus Gemünden kaufte am Freitagabend um 19.15 Uhr an einem Stand ein und fuhr anschließend nach Hause. Am Samstagmorgen bemerkte er dann den Verlust seines Portmonees. Ob er es verloren hat oder ob es gestohlen wurde, steht noch nicht fest. In dem Portmonee befanden sich neben Bargeld auch persönliche Papiere des Geschädigten.

Am Freitagnachmittag nahmen die Beamten der Hessentagswache einen 46-jährigen Mann aus dem Main-Kinzig-Kreis fest, der im Verdacht steht, in betrügerischer Art und Weise für einen Verein Sammlungen durchgeführt zu haben.

Eine demonstrative Aktion gegen Windkraft am späten Freitagvormittag vor der Stadthalle, verlief ohne polizeiliche Vorkommnisse.

Das Einsatzprotokoll der Rettungskräfte verzeichnet einen ruhigen Einsatztag mit insgesamt 27 Einsätzen. Zwei Besucher mussten mit dem Rettungswagen und Notarztwagen in das Korbacher Krankenhaus transportiert werden, weitere 6 Transporte führten zu einem der Unfallhilfsstellen. Alle Einsätze hatten einen chirurgischen oder Internistischen Hintergrund. Einsätze wegen übermäßigen Alkoholkonsums verzeichnet das Einsatzprotokoll erfreulicherweise nicht. (ots/r)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Samstag, den 02. Juni 2018 um 17:45 Uhr