Nach Zeugenaufruf: Täter meldet sich bei Polizei

Dienstag, den 29. Mai 2018 um 10:51 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Einen weiteren Erfolg bei der Aufklärung einer Verkehrsunfallflucht konnten die Beamten in Frankenberg verbuchen Einen weiteren Erfolg bei der Aufklärung einer Verkehrsunfallflucht konnten die Beamten in Frankenberg verbuchen Symbolbild: 112-magazin.de

GEMÜNDEN. Eine weitere Unfallflucht konnten die Beamten der Polizeistation Frankenberg aufklären - nach einem Zeugenaufruf in der örtlichen Presse, meldete sich ein junger Mann aus Gemünden bei den Ermittlern und gab zu einen roten Volkswagen angefahren zu haben.

Die Mutter des Unfallfahrers hatte den Zeugenaufruf in einem Blaulichtmagazin gelesen und die Unfallspuren an dem Geländewagen ihres Sohnes mit dem Pressetext verglichen. Nach intensiver Beratung durch die Mutter, entschied sich der junge Mann zeitnah die Polizei in Frankenberg aufzusuchen. 

Dort räumte der Unfallflüchtige ein, in besagtem Zeitraum auf dem Parkplatz beim Restaurant Hessischer Hof von der Fahrbahn abgekommen zu sein. Dass er dabei aber den roten T5 angefahren habe, sei ihm nicht aufgefallen.

Für den Besitzer des T5 kam die Benachrichtigung überraschend - immerhin wird der Schaden an seinem VW-Bus nun von der Versicherung des Unfallverursachers bezahlt. (112-magazin)

Link: Kennzeichen gestohlen, T5 angefahren (27. Mai 2018)

Anzeige:




Zuletzt geändert am Dienstag, den 29. Mai 2018 um 11:27 Uhr