TT kommt von Fahrbahn ab: Blutverlust, Rettungshubschrauber

Freitag, den 25. Mai 2018 um 10:15 Uhr Verfasst von  Alexander Wittke
B 454: Fahrer (20) über eine Stunde in Unfallwrack eingeklemmt B 454: Fahrer (20) über eine Stunde in Unfallwrack eingeklemmt Bild: nh24/Wittke

NEUKIRCHEN/KNÜLL. Bei einem Unfall auf der B 454 zwischen Asterode und Neukirchen ist am Donnerstag gegen 12.15 Uhr der 20 Jahre alte Fahrer eines Audi TT lebensbedrohlich verletzt worden. Der junge Mann aus Neukirchen geriet nach einer Rechtskurve kurz vor Neukirchen zunächst auf den rechten Grünstreifen, den er auf einer Länge von gut 100 Metern durchfuhr.

In der Folge verlor er gänzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte mit dem Heck voraus nach links von der Fahrbahn, wo der Pkw einen Baum streifte und dann mit hoher Wucht in einen zweiten Baum einschlug. Dieser Baum wurde von dem Pkw in Höhe der Grasnarbe gefällt. Das Wrack drehte sich erneut, prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum und kam dann in Höhe eines Autohauses zum Stillstand.

Über eine Stunde eingeklemmt

Ein Zeuge alarmierte die Rettungskräfte, weitere Verkehrsteilnehmer hielten an, konnten aber dem schwer eingeklemmten Fahrer nicht helfen. Feuerwehr und Rettungsdienst benötigten über eine Stunde, um den 20-Jährigen aus dem Unfallwrack zu befreien. Während der umfangreichen Rettungsmaßnahmen begann es in Strömen zu regnen. Aufgrund des hohen Blutverlustes fuhr der Rettungsassist des Alsfelder Notarzteinsatzfahrzeugs in das Ziegenhainer Klinikum, um dort Blutkonserven für den Fahrer zu holen.

Christoph 7 im Einsatz

Zwischenzeitlich war auch der Rettungshubschrauber Christoph 7 aus Kassel an der Unfallstelle eingetroffen, dessen Crew den jungen Mann nach seiner Erstversorgung in das UKGM nach Marburg flog.Im Einsatz war der Unfallzug der Feuerwehr Neukirchen, das Notarzteinsatzfahrzeug aus Alsfeld, der Rettungshubschrauber Christoph 7 und mehrere Streifen der Polizei Schwalmstadt. Die Staatsanwaltschaft schaltete einen Gutachter in die Ermittlungen ein. Die Bundesstraße 454 war in Höhe des Abzweigs nach Ottrau für mehrere Stunden voll gesperrt. (Quelle: nh24)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Freitag, den 25. Mai 2018 um 10:32 Uhr