Mit Honda gegen Pkw gekracht - Christoph 28 im Einsatz

Samstag, den 19. Mai 2018 um 10:19 Uhr Verfasst von  Alexander Wittke
Mit einem Rettungshubschrauber wurde der verletzte Hondafahrer nach Marburg geflogen Mit einem Rettungshubschrauber wurde der verletzte Hondafahrer nach Marburg geflogen Foto: nh24

LOSHAUSEN-RIEBELSDORF. Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Riebelsdorf und der Bundesstraße 254 bei Loshausen ist am Freitagnachmittag ein 48-jähriger Motorradfahrer lebensbedrohlich verletzt worden.

Der Mann aus Kirchhain (Landkreis Marburg-Biedenkopf) geriet gegen 17.15 Uhr in einer scharfen Rechtskurve nach links von seinem Fahrstreifen ab und prallte dort frontal in den entgegenkommenden Pkw eines 54 Jahre alten Mannes aus Schrecksbach. Der Autofahrer hatte noch versucht der Honda auszuweichen, konnte aber einen Zusammenprall nicht mehr verhindern.

Der 48-Jährige kam noch ansprechbar auf der Fahrbahn zum Liegen und wurde von Ersthelfern versorgt, die auch die Rettungskräfte alarmierten. Zwei Rettungsteams und eine Notärztin versorgten die beiden verletzten Männer dann längere Zeit an der Unfallstelle. Nachdem der Pkw-Fahrer in das Ziegenhainer Asklepios Klinikum gebracht wurde, flog der Rettungshubschrauber Christoph 28 den Motorradfahrer in die Uniklinik nach Marburg.

Während der erforderlichen Maßnahmen, unter anderem der Unfallaufnahme durch einen Gutachter, war die Strecke voll gesperrt. An den beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, den die Polizei auf etwa 17.000 Euro schätzt. Eine Streife der Polizeistation Schwalmstadt nahm den Unfall auf. Die Feuewehr Loshausen kümmerte sich um die ausgelaufenen Betriebsstoffe. (Quelle und Foto: nh24)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Samstag, den 19. Mai 2018 um 10:39 Uhr