Unfall auf der Ruhrstraße - 3000 Euro Sachschaden

Freitag, den 11. Mai 2018 um 08:16 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Auf der Ruhrstraße kam es am 9. Mai zu einem Verkehrsunfall Auf der Ruhrstraße kam es am 9. Mai zu einem Verkehrsunfall Symbolbild: 112-magazin.de

FRANKENBERG. Ein Missverständnis führte am 9. Mai zu einem Verkehrsunfall auf der Ruhrstraße - zwei Autos wurden beschädigt.

Nach Angaben der Frankenberger Polizeibehörde befuhr ein 25-jähriger Mann in seinem Opel Astra die Ruhrstraße aus Richtung Röddenau, um Mc Donalds einen Besuch abzustatten. Der Vorfahrtsberechtigte setzte nach eigenen Angaben seinen Blinker links - zum Abbiegevorgang kam es jedoch nicht mehr, weil eine 28 Jahre alte Frau mit ihren Toyota aus der Einfahrt vom dänischen Bettenlager auf die Ruhrstraße auffuhr. Die Unfallverursacherin war davon ausgegangen, dass der Opel in die Einfahrt zum dänischen Bettenlager abbiegen wollte. Diese Fehleinschätzung führte um 17 Uhr zum Zusammenstoß.

Während an dem Opel Astra die Fahrzeugseite ramponiert wurde, hatte die Unfallverursacherin einen Frontschaden an ihrem Toyota Avensis zu beklagen. Sowohl der Opelfahrer aus Münchhausen, als auch die Frau aus Bromskirchen, wurden bei dem Unfall nicht verletzt.  (112-magazin)

Link: Unfall auf der Ruhrstraße in Frankenberg

Anzeige:




Zuletzt geändert am Freitag, den 11. Mai 2018 um 10:16 Uhr