Roda: Peugeot brennt in Scheune

Sonntag, den 18. Februar 2018 um 11:16 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Der Peugeot wurde bei dem Brand komplett zerstört. Der Peugeot wurde bei dem Brand komplett zerstört. Foto: 112-magazin.de

RODA. Glimpflich ausgegangen ist ein Fahrzeugbrand im Rosenthaler Ortsteil Roda. Rund 35 Einsatzkräfte der Wehren aus Rosenthal und Roda wurden Samstagnacht um 23.48 Uhr über die Leitstelle informiert, dass ein Pkw in einer Scheune brennt.

Unter der Einsatzleitung von Bastian Werner eilten die Brandschützer in den Teichweg und konnten mit einem Schnellangriff unter Beigabe des Löschmittels F 500 den Motorbrand zügig unter Kontrolle bringen.

Durch die Hitzeentwicklung war das Vordach der Scheune ebenfalls angekokelt worden, mithilfe eines weiteren Pkw wurde der Peugeot rückwärts aus der Scheune gezogen, sodass die Einsatzkräfte mit der Wärmebildkamera und unter Atemschutz nach Glutnestern suchen konnten. Mit einem weiteren C-Rohr wurde das Vordach im Anschluss abgelöscht. Strohballen, die sich in der Scheune auf dem Zwischenboden befanden, wurden vorsichtshalber aus der Scheune entfernt. 

Im Nachgang musste Salz auf den Hof gestreut werden, da sich das Löschwasser bei den Minustemperaturen in Glatteis verwandelt hatte. Verletzt wurde niemand. Eine Polizeistreife aus Frankenberg und eine RTW-Besatzung waren ebenfalls im Einsatz.

Der dunkelblaue Peugeot 607 hat nur noch Schrottwert. (112-magazin)

Zuletzt geändert am Sonntag, den 18. Februar 2018 um 12:09 Uhr