Die Lage nach dem Sturm: gesperrte Straßen in Waldeck-Frankenberg

Freitag, den 19. Januar 2018 um 15:50 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Hessen Mobil, Feuerwehren und die Forstämter beseitigen Sturmschäden im Landkreis Hessen Mobil, Feuerwehren und die Forstämter beseitigen Sturmschäden im Landkreis Foto: 112-magazin

WALDECK-FRANKENBERG. Der Betriebsdienst von Hessen Mobil arbeitet seit gestern mit Hochdruck, um die entstandenen Sturmschäden zu beseitigen. Die Beschäftigten entfernen derzeit Bäume, stellen Verkehrsschilder wieder auf und reinigen die Fahrbahnen von Ästen und Schmutz. "Wir arbeiten eng mit den Forstämtern und Rettungsdiensten wie der Feuerwehr und dem Technischen Hilfswerk zusammen. Gleichzeitig fahren wir das Streckennetz ab, um weitere Schäden oder umsturzgefährdete Bäume zu identifizieren", sagte Burkhard Vieth, Präsident von Hessen Mobil.

Besonders heftig hat es Nord- und Osthessen getroffen. Auf der B 252 nahe Burgwald-Ernsthausen finden noch kurzzeitige Fahrbahnsperrungen aufgrund von laufenden Aufräumarbeiten statt. Aufräumarbeiten mit kurzzeitigen Fahrbahnsperrungen laufen zurzeit auf der B 251 zwischen Korbach-Meineringhausen und Sachsenhausen. Erschwerend kommt hinzu, dass in den besonders betroffenen Regionen zusätzlich auch Winterdiensteinsätze erforderlich sind.

Unter diesem Pressetext sind die Vollsperrungen im Landkreis aufgelistet. Diese Liste ist nicht vollständig, sondern stellt die wichtigsten Streckabschnitte dar. Hessen Mobil rechnet damit, dass diese Sperrungen im Laufe des Tages wieder aufgehoben werden können. Vereinzelt können die Vollsperrungen darüber hinaus andauern.

  • L 3080 Breuna - Oberlistingen.
  • L 3087 Ernsthausen - Roda
  • L 3083 Freienhagen - Netze
  • L 3198 Bad Arolsen - Kohlgrund
  • L 3198 Landau - B 251
  • L 3083 Dehringhausen - Freienhagen

Anzeige:


Zuletzt geändert am Freitag, den 19. Januar 2018 um 16:04 Uhr