Wetterwarnung für Waldeck-Frankenberg

Dienstag, den 16. Januar 2018 um 14:10 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(9 Stimmen)
Orkanböen, Schnee und Graupel können am Donnerstag zu Verkehrsbehinderungen führen Orkanböen, Schnee und Graupel können am Donnerstag zu Verkehrsbehinderungen führen Foto: 112-magazin (Symbolbild)

WALDECK-FRANKENBERG. Schwerer Sturm am Donnerstag mit Windspitzen über 100 Kilometern pro Stunde sind auch im Landkreis Waldeck-Frankenberg wahrscheinlich. Neben Schneeregen- und Graupelschauern wächst vor allem die Sturmgefahr weiter an. Besonders betroffen sind davon voraussichtlich die Gebiete vom Münsterland bis hin zum Erzgebirge.

Die Berechnungen verschiedener Wettermodelle machen deutlich, dass am Donnerstag ein schwerer Sturm droht, erklärte Matthias Habel, Pressesprecher und Meteorologe von WetterOnline. Selbst im Flachland sind demnach verbreitete Spitzenböen um Tempo 100 möglich. Örtlich sind auch Orkanböen nicht ausgeschlossen.

Auf den Mittelgebirgen bläst der Wind sogar mit Spitzen von über 140 Kilometern pro Stunde. Eine genaue Vorhersage, welche Laufbahn der Sturm nehmen wird, ist allerdings noch nicht möglich. Wer sich draußen bewegt, sollte daher regelmäßig die Wettervorhersagen verfolgen, rät der Wetterexperte Matthias Habel. (Quelle: WetterOnline)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Dienstag, den 16. Januar 2018 um 14:27 Uhr