Frau in Adorf umgefahren - Intensivstation, Polizei ermittelt (aktualisiert)

Montag, den 08. Januar 2018 um 09:30 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(16 Stimmen)
Eine 51-jährige Frau aus Adorf wurde in der Bredelarer Straße angefahren - die Polizei ermittelt Eine 51-jährige Frau aus Adorf wurde in der Bredelarer Straße angefahren - die Polizei ermittelt Foto: 112-magazin (Symbolbild)

DIEMELSEE-ADORF. Eine 51-jährige Fußgängerin wurde am Freitag auf dem Weg zur Bank von einem Pkw erfasst und auf die Straße geschleudert - ein Rettungswagen transportierte die schwerverletzte Frau in das Korbacher Stadtkrankenhaus.

Zugetragen hatte sich der Vorfall am 5. Januar gegen 18.15 Uhr in der Bredelarer Straße. Nach Angaben von Angehörigen der Verletzten wollte die Adorferin die Straße überqueren und benutzte dazu angeblich den Zebrastreifen. Später stellte sich heraus, dass die 51-Jährige nicht wie angegeben, den Fußgängerüberweg benutzte, sondern in Höhe der Waldecker Bank die Straße überqueren wollte. Ein herannahender Mazda, der im Kreis Paderborn zugelassen ist,  erkannte die Fußgängerin beim Seitenwechsel zu spät und traf die 51-Jährige mit der Fahrzeugfront.

Ein Notarzt aus Bad Arolsen und eine RTW-Besatzung rückten in die Bredelarer Straße aus und versorgten die am Kopf verletzte Frau. Mit dem Rettungswagen wurde die Adorferin nach der Erstversorgung in das Korbacher Krankenhaus transportiert und der Intensivstation zugeführt. Nach ersten Erkenntnissen hat die Frau unter anderem ein Schädel-Hirn Trauma erlitten und kann sich an das Unfallgeschehen nicht erinnern. (112-magazin)


Link: Bankfiliale in Adorf überfallen (2. Januar 2018)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Montag, den 08. Januar 2018 um 10:59 Uhr