Mehrere Unfälle im Landkreis am Wochenende

Sonntag, den 31. Dezember 2017 um 09:24 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein weißer Fiat rutschte am Freitagabend auf schneeglatter Straße eine Böschung hinab Ein weißer Fiat rutschte am Freitagabend auf schneeglatter Straße eine Böschung hinab Fotos: 112-magazin.de

WALDECK-FRANKENBERG. Gleich mehrere Unfälle im Kreisgebiet am Freitag und Samstag melden die Polizeistationen - zum Glück blieb es "nur" bei Sachschäden.

Lichtenfels: Mit beginnendem Schneefall am frühen Freitagabend, kam es in der Ortslage von Goddelsheim zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkws. Dabei wurde ein Mercedes stark beschädigt und musste von der Firma Heidel nach Korbach abgeschleppt werden.

Korbach: Ein weiterer Unfall ereignete sich zeitgleich am Ortsausgang von Korbach, auf der Sachsenberger Landstraße in Höhe der Biogasanlage, als ein weißer Fiat auf spiegelglatter Straße nach rechts von der Fahrbahn abkam und etwa 10 Meter eine Böschung hinunter rutschte. Auch dieser Wagen musste mit einer Seilwinde durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Diemelsee: Mit nicht wintertauglichen Vorderrädern war am Freitagabend ein IHC-Schlepper von der Straße in den Straßengraben zwischen Heringhausen und Rhenegge gerutscht. Der Trecker kippte auf die Seite und musste mit schwerem Gerät geborgen werden. Verletzt wurde augenscheinlich niemand. Die Feuerwehr musste nicht ausrücken, weil keine Betriebsstoffe ausgelaufen waren. Auch die Polizei wurde nicht hinzugerufen, da die Unfallstelle gut abgesichert war und die Bergungsmaßnahme durch einen großen John Deere-Schlepper in Eigenregie erfolgte.

Allendorf: Zu einem Alleinunfall rückte am Samstagvormittag eine Polizeistreife von Frankenberg in Richtung Bromskirchen aus. Gegen 11.05 Uhr befuhr eine Frau aus Wetzlar mit ihrem silbergrauen Skoda  die Bundesstraße 236 aus Richtung Allendorf in Fahrtrichtung Bromskirchen. Etwa 300 Meter hinter dem Abzweig nach Osterfeld kam die 24-Jährige aufgrund von Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Während die Besitzerin des Skoda einen Sachschaden von 4000 Euro zu verkraften hat, muss die Leitplanke für 300 Euro repariert werden. 

Hatzfeld: Für eine Frau aus Bad Berleburg endete die Fahrt am Samstag gegen 10.40 Uhr auf der Landesstraße 3090 mit einem Totalschaden ihres Autos. Die Dame war aus Hatzfeld kommend mit ihren schwarzen Fiesta in Fahrtrichtung Holzhausen unterwegs, als sie auf der mit Schneematsch bedeckten Straße über die Gegenfahrbahn geriet, eine Leitplanke touchierte und nach rechts in den Graben krachte. Das Fahrzeug war nach dem Crash nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auf 3000 Euro schätzt die Polizei den wirtschaftlichen Totalschaden an dem Pkw. Die Straßenmeisterei wird für den umgefahrenen Leitpfosten etwa 50 Euro berechnen.  (112-magazin)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Sonntag, den 31. Dezember 2017 um 15:42 Uhr